Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.01.2022 - Stadt Cuxhaven


Klimaneutrales Cuxhaven ist das Ziel: Solardachkataster geht an den Start / Cuxhavener Bürgerinnen und Bürger zu Veranstaltung eingeladen


Die Stadt Cuxhaven verfolgt ein ehrgeiziges Klimaziel: Bis 2030 soll ein langfristiges und klimaneutrales sowie klimaangepasstes Cuxhaven geschaffen werden. Dazu sollen beispielsweise die energiebedingten Treibhausgas-Emissionen auf unter sieben Tonnen je Bürgerinnen und Bürger pro Jahr gesenkt werden. Infolgedessen geht die Stadt Cuxhaven den nächsten wichtigen Schritt: Mit dem online freigeschalteten Solardachkataster der Stadt Cuxhaven erhalten Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden mit wenigen Klicks die Information, wie gut das eigene Haus für eine Solaranlage geeignet ist und welche Vorteile es mit sich bringt.

Strom aus Sonnenenergie – kurz Photovoltaik – ist eine moderne Form der klimafreundlichen Erneuerbaren Energien, die in den letzten Jahren immer stärker zum Einsatz kommt. Photovoltaikanlagen haben eine hohe Bedeutung für eine nachhaltige und umweltschonende Entwicklung der Energieversorgung. Mit der nun veröffentlichten elektronischen Info-Karte* für das Solardachkataster möchte die Stadt Cuxhaven Hauseigentümer zur Nutzung von Erneuerbaren Energien motivieren. Denn sehr viele Dächer in Cuxhaven eignen sich als Standorte für Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen, um mit der Kraft der Sonne Strom und Wärme zu erzeugen.

Bei einer günstigen Ausrichtung können auf Dächern erhebliche Strommengen produziert werden. Gleichzeitig leistet man einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz und hilft dabei mit, dass die Region weniger abhängig von fossilen Energieträgern wird.

Das neue Cuxhavener Solardachkataster bildet dabei die gesamte Cuxhavener Dachlandschaft ab und verschafft eine individuelle Erstinformation darüber, ob das eigene Gebäude zu einem modernen Sonnenkraftwerk werden könnte. Hausbesitzerinnen und -besitzer können in einer interaktiven Karte auf ihr Hausdach klicken und erhalten dann genaue Informationen, wie groß eine Photovoltaikanlage sein könnte, welchen maximalen Stromertrag sie liefern würde, oder ob vielleicht auch eine Solarthermieanlage Sinn macht. Zudem bietet das Solardachkataster Antworten etwa auf die Frage, wieviel wirtschaftlicher eine Anlage wird, wenn man beispielsweise ein E-Auto hinzufügt oder einen Solarspeicher.

Um den Cuxhavenerinnen und Cuxhavenern das neue Solardachkataster näher zu bringen und Fragen zu beantworten, wird es seitens der Stadtverwaltung am kommenden Montag, 24. Januar, ab 18.30 Uhr eine Online-Veranstaltung geben, in der das Solardachkataster den Bürgerinnen und Bürgern durch die Firma Geoplex vorgestellt wird. Dazu sind die Menschen herzlich eingeladen. 

Interessierte können sich via Microsoft Teams unter folgendem Link zuschalten: https://teams.microsoft.com/l/meetup-join/19%3ameeting_ZWY2ZDJhMzAtYjQ3OS00NzIyLTg1YjUtYjRkNDA3YjU5M2Q4%40thread.v2/0?context=%7b%22Tid%22%3a%22d3fdc226-822f-4ac3-9c1d-5e74846c18d5%22%2c%22Oid%22%3a%22bb0b4736-52bc-4e6f-9952-fdfb83763539%22%7d

Alternativ finden Sie den Link auch unter Cuxhavener Solardachkataster geht an den Start - Flaschenpost - Flaschenpost - Aktuelle Nachrichten - Cuxhaven

Weiter geht es dann bereits am Dienstag, 8. Februar. Ab 18 Uhr wird es eine Online-Veranstaltung zur Installation von Photovoltaik-Dachanlagen in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzagentur Niedersachsen geben. Hier wird den Teilnehmenden auch die Möglichkeit eingeräumt, in Kleingruppen mit einem Energieberater zu sprechen und konkrete Fragen zu stellen. Dazu wird die Stadt Cuxhaven in einer separaten Mitteilung nochmal informieren.

*Grundlage für die Analyse sind Laserscannerdaten, die aus einer Überfliegung des Stadtgebietes stammen. Die Ergebnisse des Solardachkatasters basieren auf einem automatisierten Verfahren, das heißt die Ergebnisse dienen der ersten Information, sie ersetzen aber nicht die Fachberatung durch eine qualifizierte Installateurin oder durch einen qualifizierten Installateur und erfolgen ohne Gewähr.



Pressekontakt: Pressekontakt: Stadt Cuxhaven, Marcel Kolbenstetter (marcel.kolbenstetter@cuxhaven.de)

Kontaktdaten:
STADT CUXHAVEN
Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 1
27472 Cuxhaven
Tel.:04721/700607
Fax: 04721/700909
E-Mail: presse@cuxhaven.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Im Solardachkataster der Stadt Cuxhaven erhalten Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden mit wenigen Klicks die Information, wie gut das eigene Haus für eine Solaranlage geeignet ist und welche Vorteile es mit sich bringt. Screenshot: Stadt Cuxhaven
©  - Im Solardachkataster der Stadt Cuxhaven erhalten Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden mit wenigen Klicks die Information, wie gut das eigene Haus für eine Solaranlage geeignet ist und welche Vorteile es mit sich bringt. Screenshot: Stadt Cuxhaven Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.232

Freitag, 20. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.