Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


09.02.2022 - Stadt Hanau


3G-Regel für Besucherinnen und Besucher wird aufgehoben


Nachdem die jüngste Landesverordnung die 2G- und 3G-Regelungen für den Einzelhandel aufgehoben hat, ändern sich auch die Zugangsvoraussetzungen für die Räumlichkeiten des Hanauer Rathauses und anderer städtischer Einrichtungen. Wie Oberbürgermeister Claus Kaminsky erklärt, wird ab sofort der G-Status nicht mehr kontrolliert. Dafür gilt eine strikte FFP2-Maskenpflicht sowohl für den Publikumsverkehr als auch für die Mitarbeiterschaft. Zugelassen sind auch die gleichwertigen KN95 und N95-Masken. Kinder im Alter bis 6 Jahre sind davon ausgenommen.


Besondere Regelungen gelten jedoch weiterhin für die städtischen Museen, wo die Verordnungslage weiterhin die 2G-plus-Regelung vorgibt, sowie für das Kulturforum, wo nach wie vor der Zugang nur nach der 3-G-Regel möglich ist. Auch hier gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2- oder KN95- bzw. N95-Maske.


„Da nach wie vor Kontaktbeschränkungen ein überaus wirksames und wichtiges Mittel zur Eindämmung der Pandemie sind, bitten wir zum Schutz aller darum, in diesen Tagen auf persönliche Besuche und Vorsprachen möglichst zu verzichten", weist der OB darauf hin, der Zutritt zum Rathaus und Bürgerservice nur nach vorherigen Terminabsprache möglich ist, dass aber ein großer Teil der städtischen Dienstleistungen inzwischen auch über Online-Services unter www.hanau-digital.de angeboten wird, die ein persönliches Erscheinen überflüssig machen.


Die aktuellen Regelungen sind unter www.corona-hanau.de auch nachzulesen.


 



Pressekontakt: Güzin Langner, Telefon 06181/295-929

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 353.992

Dienstag, 05. Juli 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.