Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.04.2022 - Kreis Steinfurt


Geringe Nachfrage: Kreis Steinfurt schließt Ende April sein Impfzentrum am FMO

Impfungen bei der niedergelassenen Ärzteschaft weiterhin möglich


Kreis Steinfurt. Am Samstag, 30. April, bietet der Kreis Steinfurt vorerst zum letzten Mal Coronaschutzimpfungen in seinem Impfzentrum am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) an. Ab Sonntag, 1. Mai, bleibt das Impfzentrum geschlossen. Impfungen bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sind selbstverständlich weiterhin möglich. Hintergrund der Schließung ist, dass der Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen an alle Kreise und kreisfreien Städte, umfangreiche Impfangebote für die Allgemeinbevölkerung anzubieten, an diesem Tag endet. Die Nachfrage nach Coronaschutzimpfungen aus der Bevölkerung ist aktuell nur noch sehr gering.

 

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Steinfurt bleibt dagegen auch über den 30. April hinaus bestehen. Sie bietet dann Coronaschutzimpfungen für schwer erreichbare Menschen oder für Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, an und ist für das Monitoring der Impfungen in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie vergleichbaren Institutionen zuständig. Darüber hinaus unterstützt sie im Bedarfsfall Aktivitäten im Rahmen der Ukraine-Hilfe.

 

Wer noch vor der Schließung eine Coronaschutzimpfung im Impfzentrum des Kreises am FMO erhalten möchte, hat dazu noch am 22., 23., 29. und 30. April jeweils zwischen 13 und 18 Uhr die Möglichkeit. Der Kreis bietet dann Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen an. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.




Kontaktdaten:

Kontaktdaten Herausgeber:
Kreis Steinfurt | Der Landrat

Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tecklenburger Straße 10 | 48565 Steinfurt
pressestelle@kreis-steinfurt.de
www.kreis-steinfurt.de



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.281

Montag, 15. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.