Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.05.2022 - documenta-Stadt Kassel


Unternehmergeist für Winterfreuden: Ehrennadel an Gerda Bröffel

Vor 25 Jahren übernahm die Familie Bröffel den Skilift am Hohen Gras. Kassel und die ganze Region sind dadurch in vielerlei Hinsicht bereichert worden.


„Nicht wenige Kasseler Bürgerinnen und Bürger haben auf dem Kasseler ,Hausberg` zum ersten Mal auf Skiern gestanden. Skifahren und Rodeln auf dem Hohen Gras gehört für viele einfach dazu, wenn sie sich an vergangene Winter in Kassel zurückerinnern“, sagte Stadtrat Dirk Stochla bei der Feierstunde am Freitag im Rathaus.  

Ermöglicht hat dies Familie Bröffel. 25 Jahre lang haben Gerda und ihr mittlerweile verstorbener Mann Eduard „Edde“ Bröffel den Skilift am Hohen Gras betrieben und gepflegt. Dabei investierten Sie nicht nur viel Herzblut in ihr „Lebenswerk“, wie sie es selbst genannt haben, sondern trugen auch das unternehmerische Risiko, einen Skilift in den Kasseler Bergen zu betreiben. Denn trotz seiner Höhe von 615 Meter ist das Hohe Gras kein Garant für Zentimeter hohe Schneedecken und Kaiserwetter. „Wohl wenige unternehmerische Tätigkeiten sind so enorm von Unwägbarkeiten abhängig wie Sie vom Wetter“, so Stochla.

 Dass die Wintersportlerinnen und Wintersportler trotzdem zu ihrem Vergnügen kamen, war dem „Schneemann vom Hohen Gras“ Eduard Bröffel und seiner Frau Gerda zu verdanken. Die Beschneiung der Pisten war unerlässlich, und so wurde die Schneekanone bei winterlich frostigen Temperaturen jedes Mal in der Nacht per Hand gestartet, um optimale Bedingungen auf der Piste zu bieten.

Die Piste zu präparieren war eine der vielen körperlich anstrengenden Arbeiten, die es zu bewältigen galt. Außerdem mussten der Skiflift und die vielen Gerätschaften instandgehalten werden. Dabei sorgten Gerda und Eduard Bröffel nicht nur für das sportliche Vergnügen, sondern auch für das leibliche Wohl. Denn bereits seit 1981 betrieb die Familie Bröffel die Gaststätte auf dem Hohen Gras.

„Sie haben mit Ihrem Unternehmergeist Kassel für 25 Jahre ein Stück lebenswerter, sportlicher und fröhlicher gemacht,“ sagte Stochla abschließend an Gerda Bröffel gewandt. Nicht nur der Sport in Kassel sei dadurch bereichert worden. In Anerkennung ihrer Verdienste verleihe ihr die Stadt die silberne Ehrennadel der Stadt Kassel: „Sie ist ein Zeichen des Dankes, der Wertschätzung und der Anerkennung für all den Einsatz, den Sie und Ihr Mann am Hohen Gras geleistet haben. Sehr gern hätten wir diese Ehrung auch Edde Bröffel zukommen lassen." Leider verstarb Eduard Bröffel im Januar dieses Jahres nach schwerer Krankheit.

Damit die winterliche Tradition am Hohen Gras erhalten bleibt, sollen die intensiven Diskussionen zur Zukunft des Skilifts bald zu einem Ergebnis führen. Die Stadt Kassel steht dazu in Gesprächen mit Familie Bröffel und dem Zweckverband des Naturpark Habichtswald. „Dem Magistrat der Stadt Kassel ist es ein besonderes Anliegen, den Skilift in seiner jetzigen Verwendung zu erhalten und ihn darüber hinaus in den geplanten Trailpark einzubinden“, so Stochla.



Pressekontakt: Stephan Kaiser

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Pressestelle
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Victor Deutsch
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab
Pressesprecher Sascha Stiebing

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Ehrennadel für Gerda Bröffel
© Stadt Kassel, Foto: Bernd Schoelzchen - Foto mit Urkunde und Ehrennadel Ehrennadel für Gerda Bröffel

© Stadt Kassel, Foto: Bernd Schoelzchen

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.506

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.