Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.05.2022 - Kreis Borken


Landrat Dr. Kai Zwicker weist auf 20. Jugendgipfel im Regionalen Weimarer Dreieck hin

Treffen von Jugendlichen aus Hauts-de-France, Schlesien und Nordrhein-Westfalen vom 24. bis 30. Juli 2022 in Münster / Bewerbung bis zum 31.05.2022

Kreis Borken.


Landrat Dr. Kai Zwicker weist auf den 20. Jugendgipfel im Regionalen Weimarer Dreieck vom 24. bis 30. Juli 2022 hin. Seit mehr als 20 Jahren stärken Nordrhein-Westfalen und seine Partnerregionen Hauts-de-France in Frankreich und Schlesien in Polen mit einer trilateralen Begegnung den Austausch von jungen Menschen. Interessierte im Alter von 17 bis 23 Jahren mit Wohnsitz in NRW können sich ab sofort bis zum 31.05.2022 dafür bewerben. Auch junge Geflüchtete, die hier leben, können daran teilnehmen, da dies nicht an eine Staatsangehörigkeit gekoppelt ist. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V. organisiert den Jugendgipfel im Auftrag der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen.

Dieses Jahr ist NRW der Gastgeber. Der Jugendgipfel eröffnet dazu die Zukunftswerkstatt „Stadt-Land-Mobilität“. Eine Woche lang beschäftigen sich 45 Jugendliche aus NRW und seinen Partnerregionen mit den aktuellen Entwicklungen aus den drei Regionen. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten erarbeiten sie Ideen für die Zukunft von urbanem Leben und Leben im ländlichen Raum. Im Zentrum steht die Frage: „Wie wollen wir leben in unseren Regionen?“

Die Teilnahme ist bis auf die Anreise nach Münster kostenlos. Arbeitssprache ist größtenteils Englisch, unterstützt wird durch Jugenddolmetscherinnen und -dolmetscher. Interessierte aus Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort mit einem kurzen Lebenslauf sowie einem Motivationsschreiben bewerben, das den persönlichen Bezug und erste Ideen zum Thema enthält. Die Unterlagen gehen bis 31.05.2022 per E-Mail an info@ibb-d.de. Weitere Informationen gibt es unter https://ibb-d.de/jetzt-bewerben-20-internationaler-jugendgipfel-im-regionalen-weimarer-dreieck-fragt-wie-wollen-wir-leben-in-unseren-regionen/.



Pressekontakt: Vicky Dörries (Volontärin) 02861 / 681-2428

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 354.128

Mittwoch, 06. Juli 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.