Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.06.2022 - Landeshauptstadt Magdeburg


Projektideen für Magdeburger Stadtentwicklung gesucht

Ideenwettbewerb mit Chance auf Förderung


Die Lokale Aktionsgruppe Magdeburg für Europa e. V. lädt Aktive in der Landeshauptstadt ein, Projektideen zur Förderung der Stadtentwicklung einzureichen. Vereine, Unternehmen, Institutionen und einzelne Personen erhalten damit die Chance auf eine Förderung durch europäische Fonds im Rahmen des LEADER/CLLD-Programms. Bewerbungen können bis zum 28. Juni eingereicht werden. Das entsprechende Formular und weitere Informationen sind unter www.md4eu.de im Internet verfügbar.

 

Unter dem Motto „Von FREIRÄUMEN zu MÖGLICHKEITEN – Für neue Ideen und Begegnungen in Magdeburg“ fördert das europäische Programm LEADER/CLLD Projekte, die innovativ sind und die das Zusammenleben und Zusammenarbeiten in der Stadt kreativ, konstruktiv und kulturell voranbringen. Grundansatz im LEADER-Verfahren ist, dass alle eingereichten Projekte in ihrer Vielfalt einem gemeinsamen Leitbild folgen sowie den vor Ort in der Förderperiode als wichtig erachteten Entwicklungs- und Handlungszielen dienen. Sie sind Ergebnis und Bestandteil der gemeinsam erarbeiteten Lokalen Entwicklungsstrategie (LES).

 

Gesucht sind Ansätze, die Freiräume erkennen, erhalten, erweitern, erschaffen und idealerweise auch mit vorhandenen oder künftigen Freiräumen verbinden. Die Vorhaben sollen den Kulturwandel in allen Bereichen, vor Ort und über die Lokalgrenzen hinaus vorantreiben. Sie sollen Lösungen für die Aufgaben in Magdeburg und in der Gesellschaft bieten und die Stadt auf Basis einer längerfristigen Perspektive mit konkreten Unternehmungen voranbringen.

 

Die Bewerbung sollte in Form einer plausiblen Interessenbekundung erfolgen. Eine Fachjury wird über die Auswahl der vorgestellten Projekte entscheiden. Bei Erfolg werden die Vorhaben vorgemerkt und können dann im Herbst als verbindliches Konzept mit ausführlicher Kalkulation eingereicht werden. Für die Umsetzung stehen in der laufenden Förderperiode bis 2027 mehrere Millionen Euro aus den Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER zur Verfügung. Ab Januar 2023 soll mit den ausgewählten Projekten das LEADER/CLLD-Programms in Magdeburg symbolkräftig beginnen.

 

Weitere Informationen zu Leitbild, Zielen und zum Verfahren rund um den Projektaufruf gibt es unter www.md4eu.de im Internet. Bei Fragen steht Matthias Haase vom Stadtplanungsamt telefonisch unter der Rufnummer 0391/ 540 5486 und per Mail unter Matthias.Haase@spa.magdeburg.de zur Verfügung.

 

Hintergrund zum Magdeburg für Europa e. V.

Ende 2021 wurde der Verein „Magdeburg für Europa e. V.“ von acht Magdeburger Träger*innen aus den Bereichen Engagementförderung, Kultur, Bildung, Soziale Arbeit, Ökologie und Mobilität gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt als Vertretung der Landeshauptstadt Magdeburg als Lokale Aktionsgruppe (LAG) gegründet. Damit können Fördermittel des europäischen LEADER-Programms beantragt werden, die die Aufwertung der Landeshauptstadt zum Ziel haben. Die aktive Beteiligung von weiteren Akteur*innen und Bürger*innen Magdeburgs ist im LEADER-Programms vorgesehen.

 

Im März 2022 begann die Arbeit der LAG. Es wurde eine sozioökonomische Analyse sowie eine Stärken-Schwächen-Analyse erstellt. Es gab in allen Stadtteilen Bürgergespräche sowie Fachdiskussionen für Expert*innen und Vertretungen aus der Stadtverwaltung und auch eine Online-Beteiligung. Aus allen Ergebnissen wurden Bedarfe und Ziele für die Stadt priorisiert, die erfolgreich mit LEADER bearbeitet werden können.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 354.067

Mittwoch, 06. Juli 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.