Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.06.2022 - Stadt Osnabrück


Christina Morales, frisch gekürte Preisträgerin des Internationalen Literaturpreises 2022, liest exklusiv in Osnabrück


Die spanische Autorin Cristina Morales und ihre Übersetzerin Friederike von Criegern sind am 22. Juni im Haus der Kulturen der Welt mit den Internationalen Literaturpreis 2022 ausgezeichnet worden. In der Jurybegründung heißt es: „Leichte Sprache erzählt von der Selbstbehauptung vierer Frauen mit kognitiven Beeinträchtigungen, die in einer betreuten Wohnung im gentrifizierten Barcelona leben. Dieser Roman ist kein Inklusionsmärchen, er ist ein Forderungskatalog. Er besteht auf der Benennung von Unterschieden, auf Klarheit, er besteht auf der Notwendigkeit zu hassen, auf Lebendigkeit, Überraschung und Revolte. Leichte Sprache ist eine Liebeserklärung an die Politisierung, aber auch an den Tanz und an das Begehren. Es erzwingt eine Neujustierung von Begrifflichkeiten und Zuschreibungen. Christina Morales’ Buch ist ein Befreiungsschlag, weil es die Stärke vorführt, die unsere Fragilität hervorbringen kann, die Zähigkeit, die in unserer erfahrenen, erlebten oder auch antizipierten Versehrbarkeit gründet. Es führt uns einen auf befreiende Weise veränderten Blick auf die Welt vor, eine erst durch die Anerkennung eigener Versehrbarkeit zur Möglichkeit gewordene Radikalität.“

Die erste Station von Cristina Morales in Deutschland nach dieser Auszeichnung wird Osnabrück sein. Sie liest aus ihrem Roman am Dienstag, 28. Juni, um 19 Uhr in der Universität Osnabrück im Hauptflügel des Schlosses, Raum 11/212. Die Schauspielerin Christina Dom wird die Texte auf Deutsch vortragen. Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit der Autorin und dem Büro für Leichte Sprache zum Thema Inklusion. Veranstalter sind das Institut für Romanistik/Latinistik und das Literaturbüro Westniedersachsen. Der Eintritt beträgt 8 Euro (ermäßigt 6 Euro, für Studierende frei), Reservierungen sind über das Literaturbüro möglich (Am Ledenhof 3-5, Tel. 0541/202-7908 oder per E-Mail unter LitOs-info@osnabrueck.de)

Ansprechpartner: Dr. Jens Peters, Leiter des Literaturbüros Westniedersachsen, Tel. 0152/53232276, E-Mail peters.je@osnabrueck.de  



Pressekontakt: Heiko Mitlewski | Fachbereich Kultur | Tel. 0541 323-3217 | E-Mail: mitlewski@osnabrueck.de

Kontaktdaten:
Stadt Osnabrück
Referat Medien
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen

Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Telefon 0541 323-4305 | Fax 0541 323-4353
presseamt@osnabrueck.de
https://www.osnabrueck.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Morales, honorarfrei bis 11.2022
© Estefania Lochtenberg Rivas - Morales, honorarfrei bis 11.2022 © Estefania Lochtenberg Rivas

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 354.017

Dienstag, 05. Juli 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.