Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.06.2022 - Kreis Recklinghausen


Von Schülern entwickelte Sensoren sammeln Umwelt-Daten

Informatik-Klasse des Berufskollegs Ostvest setzt in Kooperation mit Kreisverwaltung Projekt zu Mikroklima um


Stolz haben Joshua Rilger, Mohamed Faris und Artur Kovalev Recklinghausens Landrat Bodo Klimpel ihre selbst entwickelten Sensoren überreicht. Diese stammen aus dem 3D-Drucker und wurden von den Berufsfachschülern und ihrer Klasse mit dem Schwerpunkt Informatik am Berufskolleg Ostvest hergestellt.

„Es ist Teil des Vestischen Klimapaktes, die Umweltbildung an den Berufskollegs mit praxisorientierten Projekten zu fördern. Das ist hier geschehen und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, sagt Landrat Bodo Klimpel. „Besonders freut es mich, dass von dem Projekt auch die Schülerinnen und Schüler der anderen Berufskollegs des Kreises profitieren und sich mit den Sensoren auseinandersetzen können.“

Die Sensoren, die unter anderem am Berufskolleg Ostvest und im Kreisgartenbaulehrbetrieb in Datteln bereits ihren Betrieb aufgenommen haben, liefern umweltrelevante Daten, zum Beispiel Temperatur, Luftdruck oder Luftfeuchtigkeit. Die erfassten Daten sollen, wenn im Rahmen des Projektes zukünftig kreisweit Sensoren aufgestellt wurden, unter anderem Klimasimulationen unterstützen, sodass Hitzeinseln in den Städten des Kreises identifiziert werden. Sie stellen also eine wichtige Entscheidungsgrundlage dafür dar, dass entsprechende Anpassungsmaßnahmen geplant werden können.

Die einzelnen Sensoren sind in einem Sensoren-Netzwerk miteinander verbunden, welches aus einer Vielzahl von autarken Messfühlern besteht und so insgesamt ein umfassendes Bild des lokalen Mikroklimas aufzeichnet.

Kooperation zwischen Katasteramt und Berufskolleg
Das Katasteramt der Kreisverwaltung Recklinghausen und das Berufskolleg Ostvest (BKO) arbeiten eng zusammen in den Bereichen Sensoren und Sensordaten, Funktechnologie und Zusammenführung der gesammelten Informationen mit den Kataster- und Fernerkundungsdaten. Vor diesem Hintergrund hat das Berufskolleg Ostvest, Bereich Technik-Wirtschaft-Informatik, vor einiger Zeit das „Projekt Mikroklima“ gestartet. Konkret sollen dabei Erkenntnisse über das kleinräumige Mikroklima gewonnen werden.

Wer sich die Sensordaten ansehen möchte, kann diese online auf der Internetseite www.regioklima.de finden: Die gesammelten Sensordaten lassen sich dort in einer interaktiven Kartenansicht verfolgen.



Pressekontakt: Öffentlichkeitsarbeit, Lena Heimers, Telefon: 02361/53-4712, E-Mail: l.heimers@kreis-re.de

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Recklinghausen
Öffentlichkeitsarbeit
45655 Recklinghausen
Telefon: 0 23 61 / 53 45 12
Web: http://www.kreis-re.de
E-Mail: svenja.kuechmeister@kreis-re.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Sensoren-Projekt zum Mikroklima
©  - Sensoren-Projekt zum Mikroklima Sie sind am Sensoren-Projekt beteiligt (v. l.): Jutta Emming (Klima-Team Kreis Recklinghausen), Martin Brauckmann (Ausbilder beim Kreisgartenbaulehrbetrieb), Sandra Gruber (Fachdienst Kataster und Geoinformation Kreis Recklinghausen), Landrat Bodo Klimpel, Lehrer Ernst Schulz (Berufskolleg Ostvest), Hendrik Hildebrandt (Fachdienst Kataster und Geoinformation Kreis Recklinghausen), Schulleiterin Juliane Brüggemann sowie die Schüler Mohamed Faris, Artur Kovalev und Joshua Rilger vom Berufskolleg Ostvest.

Original herunterladen
Sensoren-Projekt zum Mikroklima
©  - Sensoren-Projekt zum Mikroklima Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 353.999

Dienstag, 05. Juli 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.