Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.07.2022 - Stadt Mönchengladbach


"die Pulsive" 2022 kommt!


Damit ist die Kulturnacht Mönchengladbach zurück – im neuen visuellen Gewand. Am 3. September 2022 feiert sie als „die Pulsive” Premiere in MG-Rheydt!

Runter vom Sofa, rein in die Stadt: Die Pulsive präsentiert an besonderen Orten Rheydts ein inspirierendes, überraschendes und energiegeladenes Programm der freien Kulturszene der Stadt –mit Theater, Konzerten, Performances, Diskurs, Tanz, Lesungen u.v.m. Mit über 30 Aktionspunkten, Locations und Walking Acts präsentieren knapp 300 beteiligte Kulturakteur:innen und Kooperationspartner:innen ihr Programm. Freut euch auf die Pulsive, das größte Event der Freien Szene der Stadt.

Die diesjährige Ausgabe der Kulturnacht Mönchengladbach ist ein pulsierender Prozess, der sich für einen Abend und eine Nacht in einem kreativen Strom spannender, wilder und unerwarteter Ereignisse ergießt.

“Das Programm ist noch im Fluss – doch schon jetzt ist klar: es wird großartig!” So die Kulturbüroleiterin Agnes Jaraczewski. 

Mit nur einem Ticket bekommen die Besucher:innen Zugang zum vielschichtigen Programm lokaler Akteur:innen der Freien Kulturszene und ihrer Gäste. Das Festivalkollektiv lädt alle Besucher:innen ein gemeinsam einen unvergesslichen Sommerabend zu feiern und das Quartier Rheydt mit allen Beteiligten kreativ zum Beben zu bringen.

Künstler:innen-Kollektive, Ideengeber:innen und Strippenzieher:innen verwandeln sich derzeit im Dornröschenschlaf befindende Räumlichkeiten in Orte einzigartiger Kultur-Highlights. Im Zusammenspiel unterschiedlicher Kunstsparten und kreativer Menschen entstehen Inhalte und Atmosphären, die in der Form nur am Tag der Pulsiven selbst zu erleben sind. So öffnet zum Beispiel das ehemalige Karstadt-Erdgeschoss seine Pforten und lässt die riesige Fläche auf völlig neue Art und Weise wirken. Die Ringpassage nimmt die Rolle einer modernen Galerie mit Performances ein und in einer kleinen stillgelegten Kneipe tauchen die Besucher:innen in Geschichten am Tresen ein und ab. Das Theater Mönchengladbach als klassischer Ort der institutionellen Kultur wird im Sinne eines „Takeovers“ für einen Abend von Akteur:innen der Freien Szene „übernommen“. Durch künstlerische Darbietungen abseits des dort üblicherweise stattfindenden Programms entsteht ein neuer, schöpferischer Möglichkeitsraum und inspirierender Perspektivwechsel.

Verbinden – Aktivieren – Teilen: Neben dem Kulturprogramm sind die Besucher:innen eingeladen an Mitmachangeboten teilzunehmen und so selbst Teil des vibrierenden Ereignisses zu werden, das alle für eine Nacht in seinen Bann zieht. In Streetart- und Upcycling- Workshops sind Besucher:innen eingeladen, selbst aktiv zu werden und die Kulturnacht aktiv mitzugestalten. Eindrücke, die während des Abends gewonnen werden, können schließlich an verschiedenen Resonanzorten und im digitalen Gästebuch der Pulsiven kreativ zum Ausdruck gebracht und mit Anderen geteilt werden. Gemeinsam werden Impulse gesetzt, Eindrücke geteilt, Perspektiven gewechselt und kreativer Austausch gefördert.

Die Pulsive möchte einen Ort schaffen, an dem sich alle Menschen möglichst sicher, willkommen und wohl fühlen. Deshalb werden Themen wie „Teilhabe", „Awareness", „Nachhaltigkeit" und „Cancel Culture" in der Programmgestaltung für die Pulsive berücksichtigt und mit verschiedenen Formaten von Fotoausstellung bis hin zum Safer Space aufgegriffen.  

Der Vorverkauf startet am 1.7.2022. Tickets gibt es im VVK zu 9€/6€ zzgl. Gebühren an div. VVK-Stellen in der Stadt sowie online. Sichert euch schon jetzt die limitierten Tickets der besonderen Kulturnachtausgabe mit Fokus auf Rheydt! Weitere Informationen zu der Pulsiven unter: www.diepulsive.de. Hier wird in den kommenden Wochen auch das Programm im Detail vorgestellt. Seid gespannt und werdet Teil der Pulsiven! 

Die Pulsive – Kulturnacht Mönchengladbach, wird unterstützt von der Stadtsparkasse Mönchengladbach, der NEW sowie dem Kulturbüro MG und gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.




Kontaktdaten:

Stadt Mönchengladbach
Stabsstelle Presse & Kommunikation

Rathaus Abtei - 41050 Mönchengladbach
Telefon (0 21 61) 25 20 81
Telefax (0 21 61) 25 20 99
E-Mail: presse@moenchengladbach.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Plakat "die Pulsive"
© Stadt Mönchengladbach - Plakat "die Pulsive" Die Pulsive ist das neue Gesicht der Kulturnacht Mönchengladbach

© Stadt Mönchengladbach

Original herunterladen
Die Pulsive - Kulturnacht Mönchengladbach am 3. September in MG-Rheydt!
© Stadt Mönchengladbach - Die Pulsive - Kulturnacht Mönchengladbach am 3. September in MG-Rheydt! Die Pulsive - Kulturnacht Mönchengladbach am 3. September in MG-Rheydt!

© Stadt Mönchengladbach

Original herunterladen
Die Pulsive ist das neue Gesicht der Kulturnacht Mönchengladbach.
© Stadt MG - Die Pulsive ist das neue Gesicht der Kulturnacht Mönchengladbach. Die Pulsive ist das neue Gesicht der Kulturnacht Mönchengladbach

© Stadt MG

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.212

Samstag, 13. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.