Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


05.07.2022 - Stadt Iserlohn


Wie gut sind Iserlohns Dächer für Solaranlagen geeignet? Das Solarpotenzialkataster der Stadt Iserlohn zeigt es

Iserlohn.


Immer mehr Menschen denken darüber nach, ihr eigenes Dach für die Gewinnung von Sonnenstrom und Sonnenwärme zu nutzen. Dabei stellen sich viele zunächst die Frage, ob ihr Dach überhaupt geeignet ist.

Bereits seit einigen Jahren können interessierte Iserlohnerinnen und Iserlohner ihr Gebäude im Solarpotenzialkataster der Stadt Iserlohn schnell und unkompliziert begutachten und prüfen, ob sich die Installation einer Photovoltaikanlage oder einer Solarthermie-Anlage für sie lohnt. Im Mai wurde das Kataster von der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz gemeinsam mit dem Dienstleister tetraeder.solar GmbH erneuert, mit neuem Design, aktuellen Laserscan-Daten und noch mehr Tipps sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Installation einer Solaranlage.

Je nach Sonneneinstrahlung sind die Dächer unterschiedlich eingefärbt. Dabei wird nicht nur die Ausrichtung der Dachflächen zur Sonne berücksichtigt, sondern auch, ob das Dach durch benachbarte Gebäude oder Bäume verschattet wird. Mit einem Klick auf das zu untersuchende Gebäude besteht die Möglichkeit, mit wenigen Eingaben eine Solaranlage für das hauseigene Dach durch das Programm konfigurieren zu lassen.

Dazu können Angaben zum jährlichen Stromverbrauch, zur Anzahl der Personen im Haushalt, zur Nutzung eines Elektroautos oder zum Wunsch nach einem Batteriespeicher gemacht werden. Das Programm berechnet anschließend unverbindlich, wie viele Solarmodule ungefähr benötigt werden, wieviel Strom bzw. Wärme mit der Anlage erzeugt und wieviel davon für den Eigenverbrauch genutzt werden kann. Die Anlage lässt sich beliebig konfigurieren. Zudem werden grobe Kosten- und Finanzierungsschätzungen durch das Kataster aufgezeigt. Abschließend kann eine Zusammenfassung der Ergebnisse als PDF gespeichert werden.

Zusätzlich sind umfassende Informationen zu Photovoltaik- und Solarthermieanlagen und Planungstipps sowie Links auf weiterführende Seiten angegeben. Die Analyseergebnisse dienen der ersten Information und ersetzen keine Fachberatung durch einen qualifizierten Installateur oder Energieberater.

Das Solarpotenzialkataster ist online abrufbar unter www.solare-stadt.de/iserlohn.




Kontaktdaten:

STADT ISERLOHN
Pressestelle

Schillerplatz 7 - 58636 Iserlohn
Tel. 02371 / 217-1250
Fax 02371 / 217-2992
pressestelle@iserlohn.de
https://www.iserlohn.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Solarpotenzialkataster
©  - Solarpotenzialkataster Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.212

Samstag, 13. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.