Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


02.08.2022 - Stadt Wolfsburg


Grillverbot auf öffentlichen Grillplätzen

Stadt Wolfsburg erlässt eine Allgemeinverfügung


Der Deutsche Wetterdienst (DWD) nimmt anhand von wissenschaftlichen Wettermessungen Einstufungen auf dem so genannten Graslandfeuer- und dem Waldbrandgefahrenindex vor. Diese haben ergeben, dass mit Ausnahme der vergangenen Tage, in diesem Sommer in Wolfsburg aufgrund der hohen Temperaturen und damit verbundenen Trockenheit eine erhöhte Brandgefahr besteht. Wolfsburg ist vermehrt in Warnstufe 4 eingestuft, welche eine hohe Gefahr für Waldbrände und Graslandfeuer bedeutet. (Quelle: www.dwd.de). Im Hinblick auf die Wetterprognosen der kommenden Tage ist mit erhöhter Brandgefahr zu rechnen.

Aus diesem Grund wurde heute eine Allgemeinverfügung, die das Grillen auf sämtlichen öffentlichen Grillplätzen im Wolfsburger Stadtgebiet sowie für die im Allerpark ausgewiesenen Grillplätze verbietet, veröffentlicht. Das Grillverbot gilt zunächst bis zum Sonntag, 28. August, Sollte die Trockenheit über diesen Zeitraum hinweg andauern, behält sich die Stadt die Verlängerung des Grillverbotes vor. Andersherum kann die Verfügung bei milderen Aussichten auch wieder aufgehoben werden.

Die Stadt weist außerdem darauf hin, dass gemäß Paragraf 3 Absatz 3 der Verordnung über die öffentliche Sicherheit der Stadt Wolfsburg das Anlegen und Unterhalten von offenem Feuer und das Grillen mit Glut auf allen sonstigen öffentlichen Flächen generell nicht erlaubt ist. Ferner wird auf die Bestimmungen des Paragrafen 35 des Niedersächsischen Gesetzes über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) hingewiesen. Demnach es in Wald, Moor und Heide sowie in gefährlicher Nähe davon verboten, in der Zeit vom 1. März bis zum 31. Oktober Feuer anzuzünden oder zu rauchen. Auch dort, wo das Rauchen erlaubt ist, ist besonders bei der Entsorgung der Stummel/Kippen erhöhte Wachsamkeit geboten.

Die Allgemeinverfügung tritt am Mittwoch, 3. August, in Kraft und ist in Kürze vollständig auf den Internetseiten der Stadt unter wolfsburg.de/amtsblatt einzusehen.



Pressekontakt: Referat Kommunikation, E-Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.621

Samstag, 20. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.