Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


03.08.2022 - Stadt Arnsberg


Neue Perspektive für den Bahnhof Neheim-Hüsten: Investor*in gesucht!


Arnsberg. Für die Zukunft des Bahnhofgebäudes Neheim-Hüsten sucht die Stadt Arnsberg ab sofort eine*n engagierte*n Investor*in. Im Rahmen eines „Investorenauswahlverfahrens“ bietet sich die einmalige Gelegenheit, neue Nutzungsszenarien für den 1870 errichteten Bau am Mobilitätsknotenpunkt in Hüsten zu realisieren. Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts Hüsten hatte die Stadt Arnsberg das stadtbildprägende Bahnhofsgebäude im Jahr 2018 erworben – mit dem Ziel, den Ort städtebaulich und verkehrlich weiterzuentwickeln. So sollen Teams aus Investor*innen, Betreiber*innen und Architekt*innen gefunden werden, die geeignet und in der Lage sind, die Bestandsimmobilie zukunftsorientiert und wirtschaftlich umzunutzen und zu betreiben. Angebote, in Form von Umnutzungskonzepten, können bis zum 30. August digital über das Ausschreibungs- und Vergabeportal Subreport ELVIS abgegeben werden.

Damit sucht die Stadt Arnsberg leistungsstarke Partner*innen, die den Standort erfolgreich in die Zukunft führen und dem Gebäude „neues Leben einhauchen“. Ein Projekt von hoher Bedeutung, denn die räumliche Lage, hohe Besuchsfrequenz und Sichtbarkeit machen den Bahnhof zu einem der strategisch wichtigsten Orte in der Gesamtstadt.

Dabei übernimmt die Immobilie selbst die wichtige Rolle, ein attraktives „Eingangstor“ zur Stadt zu sein, welches sich in einer hohen architektonisch-städtebaulichen Qualität in das Bahnhofsumfeld einfügen und diesen als Ankommensort stärken soll. Neben verschiedensten denkbaren Nutzungsszenarien muss der Ort weiterhin als Mobilitätsdrehschreibe erhalten bleiben – Pendler*innen, aber auch Tourist*innen sowie Besucher*innen sollten hier Informationen und Serviceleistungen zentral erhalten können.

Mit der Weiterentwicklung des Gebäudes geht die Aufwertung dieser zentralen Örtlichkeit einen entscheidenden Schritt voran: In den vergangenen Monaten hatte die Stadt Arnsberg bereits die angrenzenden ehemaligen Lagerhallen hochwertig umgebaut, die nun als Stadtarchiv und durch die Tafel e.V. genutzt werden. Darüber hinaus wurde in diesem Jahr ein neuer Park & Ride-Parkplatz mit integrierter Bike & Ride-Anlage in direkter Nachbarschaft errichtet. Geplant ist zudem, unmittelbar neben dem Bahnhofsgebäude eine neue Parkpalette zu bauen. Auch der vorgelagerte Busbahnhof soll in Zukunft erneuert und umgestaltet werden.

Zur Vorbereitung wurde bereits eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die interessierte Investor*innen online abrufen können. Das Büro yellow z aus Berlin hat sich hierin inhaltlich-programmatisch mit der Zukunft des Gebäudes und seiner Stellung in der Stadt auseinandergesetzt und mögliche Szenarien skizziert.

Alle wichtigen Unterlagen zur Ausschreibung und zu den Rahmenbedingungen sind in einem elektronischen Vergabeinformationssystem hinterlegt und können unter diesen Links abgerufen werden:

https://www.stadtwerke-arnsberg.de/ausschreibungen/oeffentliche-ausschreibungen.html

https://www.subreport.de/E23213788



Pressekontakt: Ramona Eifert, Pressestelle Stadt Arnsberg, r.eifert@arnsberg.de, Tel. 02932 / 201 1316

Kontaktdaten:
Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bahnhof Neheim-Hüsten
©  - Bahnhof Neheim-Hüsten Für die Zukunft des Bahnhofgebäudes Neheim-Hüsten sucht die Stadt Arnsberg eine*n engagierte*n Investor*in.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.212

Sonntag, 14. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.