Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.08.2022 - Stadt Osnabrück


Felix Nussbaums „Orgelmann“ geht als Leihgabe für die Ausstellung „The Double: Identity and Difference in Art since 1900“ an die National Gallery of Art in Washington


Felix Nussbaums „Orgelmann“ kann derzeit noch bis zum 31. Oktober in der aktuellen Ausstellung der berühmten Gallery of Art in Washington, USA, besichtigt werden. „The Double“ beschäftigt sich mit der Frage, wie und warum moderne und zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler doppelte Formate verwendet haben, um wahrnehmungsbezogene, konzeptuelle und psychologische Themen zu erforschen. Die Ausstellung präsentiert mehr als 120 Werke, die vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute entstanden sind. Neben Henri Matisse, Marcel Duchamp und Gorki bis hin zu Robert Rauschenberg und Andy Warhol zeigt diese Multimedia-Präsentation Werke von vielen der heute führenden Künstler, darunter Kerry James Marshall, Glenn Ligon, Roni Horn und Yinka Shonibare. Nussbaums „Orgelmann“, der als Alter Ego des Künstlers im Spannungsfeld zwischen Tod und künstlerischem Widerstand inmitten der Katastrophe mit einem verstummten Instrument auftritt, ist damit Teil einer hochkarätig besetzten Ausstellung.



Pressekontakt: Claudia Drecksträter | Öffentlichkeitsarbeit Museumquartier Osnabrück | Lotter Str. 1 | 49078 Osnabrück | Telefon 0541 323-4581 | E-Mail: dreckstraeter@osnabrueck.de

Kontaktdaten:
Stadt Osnabrück
Referat Medien
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen

Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Telefon 0541 323-4305 | Fax 0541 323-4353
presseamt@osnabrueck.de
https://www.osnabrueck.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

National Gallery of Art
© Robert Shelley - National Gallery of Art © Robert Shelley

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 359.747

Samstag, 01. Oktober 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.