Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.08.2022 - Kreis Steinfurt


Landrat empfängt leitende Kirchenvertreter zum Austausch im Kreishaus


Kreis Steinfurt. Zum jährlichen Austausch trafen sich Landrat Dr. Martin Sommer, Kreissozialdezernent Tilman Fuchs, Superintendentin des Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken Susanne Falcke, Superintendent des Kirchenkreises Tecklenburg André Ost sowie Jochen Reidegeld, Kreisdechant des Kreisdekanats Steinfurt, und Matthias Kaiser, Geschäftsführer des Kreisdekanats Steinfurt im Steinfurter Kreishaus. Bei dem Gespräch standen der Zusammenhalt der Gesellschaft und die aktuelle Situation Geflüchteter im Mittelpunkt. Einig waren sich alle Gesprächsteilnehmenden, dass die anstehenden Aufgaben nur von allen maßgeblichen Partnerinnen und Partner aus Politik und Gesellschaft gemeinsam erfolgreich bewältigt werden können und deswegen der regelmäßige Austausch fortgesetzt werden soll. Für Jochen Reidegeld war es das letzte Treffen in dieser Runde. Er legt sein Amt im September nieder, um sich neuen Aufgaben in der Friedensforschung zu widmen.




Kontaktdaten:

Kontaktdaten Herausgeber:
Kreis Steinfurt | Der Landrat

Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tecklenburger Straße 10 | 48565 Steinfurt
pressestelle@kreis-steinfurt.de
www.kreis-steinfurt.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Landrat empfängt leitende Kirchenvertreter zum Austausch im Kreishaus
© Kreis Steinfurt - Landrat empfängt leitende Kirchenvertreter zum Austausch im Kreishaus Sprachen beim jährlichen Treffen über den Zusammenhalt der Gesellschaft und die aktuelle Situation Geflüchteter (v. l.): Sozialdezernent Tilman Fuchs, Superintendentin Susanne Falcke, Superintendent André Ost, Geschäftsführer des Kreisdekanats Matthias Kaiser, Kreisdechant Jochen Reidegeld und Landrat Martin Sommer.

© Kreis Steinfurt

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 359.747

Samstag, 01. Oktober 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.