Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


05.09.2022 - Stadt Leverkusen


Wimmelbild von Opladen wird im Stadtarchiv dauerhaft ausgestellt


Die Leverkusener Illustratorin Myria Stricker hat ein Wimmelbild von Opladen geschaffen. Mit 55 Motiven zeigt es die wichtigsten Gebäude und Plätze der ehemaligen Kreisstadt. Geschichtliche Gebäude wie der Friedenberger Hof und die Wasserburg Ophoven sind im bunten Werk zu sehen, genauso wie das Glockenspiel der Funkenturm oder die neue Technische Hochschule. Zur besseren Verständlichkeit sind auch vereinzelt Menschen und Symbole eingebracht. Bilduntertitel geben eine kurze Information unter den jeweiligen Plätzen und Gebäuden.

 

Die Illustratorin hat das Werk eigenständig herausgebracht. Dazu hat sie die Bilder ausgewählt, weitgehend naturalistisch und digital gezeichnet sowie die Fotografien zur Vorarbeit erstellt. Myria Stricker möchte Wesensmerkmale, die die Stadt ausmachen, veranschaulichen und etwas Bleibendes für ihre Heimat erschaffen. Das Wimmelbild soll mit dazu beitragen, dass sich die Menschen mit ihrer Stadt identifizieren.

 

Im Treppenhaus des Stadtarchivs Leverkusen wird das Wimmelbild als vergrößerter Ausdruck dauerhaft ausgestellt. Alle Besucher sind eingeladen, in das Wimmelbild einzutauchen, Altbekanntes wiederzuerkennen und Neues zu entdecken. Gerne stellt das Stadtarchiv auch historische Informationen zu den im Wimmelbild gezeigten Motiven zur Verfügung.



Pressekontakt: Julia Trick

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Wimmelbild jetzt dauerhaft im Stadtarchiv zu sehen
©  - Wimmelbild jetzt dauerhaft im Stadtarchiv zu sehen Myria Stricker und der stellvertretende Leiter des Stadtarchivs, Hardy Trautwein, im Treppenhaus des Stadtarchivs.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 359.544

Donnerstag, 29. September 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.