Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


22.09.2022 - Stadt Münster


Energiekrise: Stadt bietet kostenlose Energieberatung an


Münster (SMS) Die Energiekrise betrifft alle. Die Gasversorgung ist in Deutschland zwar aktuell stabil, die stockenden Gaslieferungen aus Russland wirken sich jedoch bereits deutlich auf die Gaspreise aus. Belastend sind neben den steigenden Gaspreisen auch die vom Gasmarkt abhängigen Strompreise, die ebenfalls stark steigen. „Ich weiß, dass die Energiekrise bei vielen große Sorgen auslöst - bis hin zur Existenzangst. Die Stadt möchte die Bürgerinnen und Bürger in dieser Situation bestmöglich unterstützen. Das Angebot einer kostenlosen Energieberatung ist die erste von mehreren geplanten Maßnahmen“, sagt Oberbürgermeister Markus Lewe. 

Energiesparen zu Hause, Stecker-Solargeräte und Photovoltaik, Heizungsaustausch und Wärmedämmung – zu diesen und weiteren Energiethemen geben die Beraterinnen und Berater Auskunft. Die 30-minütigen Termine lassen sich auf der Seite https://termine.stadt-muenster.de/ buchen. Zur gebuchten Uhrzeit rufen die Energieberaterinnen und Energieberater die bei der Terminbuchung angegebene Telefonnummer an. So ist eine Beratung bequem von zu Hause aus möglich. Das Angebot besteht ab sofort zusätzlich zur regulären Energieberatung der Verbraucherzentrale, die jeden Montag im Stadthaus 3 stattfindet und ebenfalls über das städtische Terminportal gebucht werden kann. 

Die 30-minütige Einstiegsberatung dient dazu, erste Fragen zu klären und einen Überblick über mögliche Energiemaßnahmen zu bekommen. Mögliche Fragestellungen können sein: „Wie kann ich zu Hause Energie sparen?“, „Ich interessiere mich für ein Stecker-Solargerät für meinen Balkon – was muss ich beachten?“ oder „Ich möchte eine energetische Sanierung durchführen – was sind die ersten Schritte und welche Fördermöglichkeiten gibt es?“. Alle Energiethemen sind willkommen.  Im Nachgang verschicken die Beraterinnen und Berater ein Dokument mit nützlichen Informationen und weiterführenden Links. Weitere Informationen zur aktuellen Energiekrise und den Auswirkungen auf Münster sowie zu weiteren Beratungsangeboten gibt es online unter www.stadt-muenster.de/energiekrise.

Foto: Energiesparen zu Hause, Stecker-Solargeräte und Photovoltaik, Heizungsaustausch und Wärmedämmung – zu diesen und weiteren Energiethemen geben die Beraterinnen und Berater Auskunft. Foto: Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.




Kontaktdaten:

Stadt Münster - Amt für Kommunikation

Tel.: 0251 / 492 1301
Fax: 0251 / 492 7712
www.muenster.de/stadt/medien
kommunikation@stadt-muenster.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Energieberatung
©  - Energieberatung Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 359.959

Donnerstag, 06. Oktober 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.