Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.09.2022 - documenta-Stadt Kassel


Booster-Impfungen mit BA.4/5-angepassten Impfstoff in Kassel ab Freitag möglich

Auffrischimpfungen mit dem angepassten Impfstoff BA.4/5 sind ab Freitag, 23. September, in den Impfstellen im City-Point und den Räumen des Jugendamtes sowie im Impfbus der Stadt Kassel möglich.


Ähnlich wie die Grippeimpfstoffe, die immer wieder auf neue Grippeviren angepasst werden, ist auch das Vakzin BA.4/5 von BioNTech ein angepasster Impfstoff. Er ist zur einen Hälfe auf den Wildtyp des Coronavirus zugeschnitten. Die andere Hälfte des Impfstoffs ist an den Omikron-Subtyp BA4/5 angepasst. Somit soll er neben der derzeit vorherrschenden Variante auch vor der Ursprungsvariante des Coronavirus und den möglicherweise nochmal in Erscheinung tretenden Mutationen Alpha- und Delta schützen.

Der angepasste Impfstoff ist für Personen ab 12 Jahren und ausschließlich für Boosterimpfungen zugelassen.

Die erste Auffrischung empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) Personen ab 12 Jahren.

Der zweite Booster wird Personen ab 60 Jahren empfohlen. Allerdings weist die STIKO daraufhin, dass alle Personen, die seit Dezember 2021 nicht an Covid-19 erkrankt sind, von einer Auffrischimpfung profitieren. Daher bieten die städtischen Impfstellen und der Impfbus Personen ab 12 Jahren - nach ärztlicher Beratung-  auch eine zweite Auffrischimpfung (4. Impfung) an.

Bei den genannten Auffrischimpfungen gilt laut Ständiger Impfkommission in der Regel ein sechsmonatiger Abstand zur vorangegangenen Impfung oder Infektion.

Eine dritte Auffrischimpfung, also 5. Impfung, ist laut STIKO in der Regel bei allen Personen ab 70 Jahren nach ärztlicher Beratung unter Berücksichtigung des individuellen Erkrankungsrisikos und des allgemeinen Gesundheitszustands möglich, sofern der Abstand zur vorangegangenen Impfung beziehungsweise Genesung mindestens sechs Monate beträgt.

Mit welchem Impfstoff die Auffrischimpfung durchgeführt werden, wird nach ärztlicher Beratung vor Ort entschieden. Die STIKO empfiehlt jedoch, für alle Auffrischimpfungen ab 12 Jahren vorzugsweise einen der zugelassenen und verfügbaren, an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe einzusetzen.

Alle Informationen zum städtischen Impfangebot sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen beziehungsweise Haltestellen des Impfbusses sind auf www.kassel.de/impfen zusammengestellt. Dort gibt es ebenso die Möglichkeit, sich die Plakate der neuen Impfkampagne der Stadt Kassel herunterzuladen.



Pressekontakt: Simone Scharnke

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Pressestelle
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Victor Deutsch
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab
Pressesprecher Sascha Stiebing

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 359.747

Samstag, 01. Oktober 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.