Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.09.2022 - Kreis Borken


„Klimawochen im Kreis Borken“ 2022: Halbzeitresümee der Verantwortlichen

Zahlreiche Veranstaltungen finden noch statt

Kreis Borken.


Was wird im Kreis Borken bereits für Klimaschutz getan? Was muss noch passieren? Wo und wie können Sie mitmachen? Zahlreiche Akteurinnen und Akteure geben bei den sechsten kreisweiten „Klimawochen“ (19. September bis 2. Oktober 2022) Antworten auf diese Fragen. Mit mehr als 40 Angeboten zu Themen, wie Artenschutz und -vielfalt, Energie, Mobilität und Stadtentwicklung, bieten die „Klimawochen“ 2022 ein abwechslungsreiches Programm: Diskussionsrunden, Führungen, Vorträge und Workshops, und Mitmachangebote sorgten für viele positive Rückmeldungen durch Besucherinnen und Besucher. Mit dem vielseitigen Programm soll einerseits der Dialog zwischen den Menschen angestoßen werden. Andererseits sollen möglichst viele Menschen erreicht werden, die sich so informieren können, auch über die globalen Klimaziele.

Landrat Dr. Kai Zwicker und Karolina Theißen, zuständige Mitarbeiterin des Fachabteilung Klimaschutz und Klimafolgenanpassung des Kreises Borken, ziehen jetzt ein positives Halbzeitfazit. Sie freuen sich über die vielen Besucherinnen und Besucher der vergangenen Veranstaltungen: „Klimaschutz ist eine Aufgabe, die uns alle angeht. Mit den kreisweiten ‚Klimawochen‘ möchten wir dazu beitragen, das Thema noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Und wir wollen aufzeigen, was bereits getan wird, aber auch, wo jede Bürgerin und jeder Bürger mit anpacken kann“.

Das Programm der zweiten Hälfte der „Klimawochen“ bleibt vielfältig. Neben weiteren Veranstaltungen/ Vorträgen zum Thema Photovoltaik-Anlagen wird vor allem dem Naturschutz Aufmerksamkeit geschenkt. So werden Führungen zum Thema Klimafolgen, die auch für Familien geeignet sind, angeboten. Die Aufgabe „Klimafolgenanpassung“ wird auch in Gescher beim Informationsstand zum Grund- und Oberflächenwasserschutz thematisiert. In Borken erhalten Interessierte die Möglichkeit, bei Pflegearbeiten im Naturschutzgebiet selbst mit anzupacken. „Wir freuen uns, wenn weiterhin zahlreiche Bürgerinnen und Bürger diese Angebote wahrnehmen“, sagen der Landrat und Karolina Theißen.

Alle Veranstaltungen der „Klimawochen im Kreis Borken“ 2022 gibt es online unter www.kreis-borken.de/klimawochen. Diese Seite wird fortlaufend mit weiteren Terminen aktualisiert, sobald solche Veranstaltungen bei Karolina Theißen (per Mail an k.theissen@kreis-borken.de) angemeldet werden. Für weitere Fragen steht sie ebenfalls per Mail zur Verfügung.



Pressekontakt: Leonie Dreier 02861 / 681-2427

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Landrat Dr. Kai Zwicker (li.) und Karolina Theißen präsentieren das Plakat für die "Klimawochen im Kreis Borken" 2022
©  - Landrat Dr. Kai Zwicker (li.) und Karolina Theißen präsentieren das Plakat für die "Klimawochen im Kreis Borken" 2022 Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 359.959

Donnerstag, 06. Oktober 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.