Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


28.09.2022 - Stadt Bocholt - Fahrradfreundliche Stadt im Münsterland


Förderanträge bei der Stadt Bocholt jetzt digital stellen

Antragssystem wird vereinfacht // Neuer Service ab 1. Oktober

Bocholt (PID). Ab dem 1. Oktober können Anträge auf Fördergelder im Fachbereich Mobilität und Umwelt auch digital gestellt werden. So sollen der Zugang erleichtert und bürokratische Hürden abgebaut werden, teilt die Stadt Bocholt mit.


Die Stadt Bocholt bietet eine Vielzahl von grünen Förderprogrammen für Gewerbetreibende, Bürgerinnen und Bürger an, um ihre Grundstücke und Lebensweise ökologischer zu gestalten. Für die naturnahe Gestaltung von privaten Gärten werden zum Beispiel Materialkosten von Saatgut, Stauden, Sträuchern und Bäumen, mit 50 Prozent bezuschusst.

Für den Rückbau von Schottergärten werden die als förderungswürdig anerkannten Kosten für Abfuhr und Entsorgung von Schotter, Kies oder Beton von Schottergärten und die Lieferung und Einbringung von Mutterboden bezuschusst. Auch für die Begrünung von Dächern können Gelder beantragt werden.

Ab sofort unterstützt die Stadt Bocholt auch Bürgerinnen und Bürger mit Handicap oder Assistenzbedarf bei der Anschaffung eines geeigneten Spezial-Fahrrades. Voraussetzung: Es muss sich um ein Dreirad oder ein Spezialrad für den Transport einer weiteren Person handeln und es muss ein Schwerbehindertenausweis vorgelegt werden. Die Höhe der Unterstützung beträgt einmalig 30 Prozent des Kaufbetrages, maximal jedoch 2.500 Euro.

Dienst ab Oktober verfügbar

Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltung wird es nun ab Oktober möglich sein, Anträge für Fördergelder unkompliziert online zu stellen. Dies soll den Bürokratieaufwand vermindern und die Motivation zur nachhaltigeren Lebensweise antreiben. Benötigte Unterlagen wie beispielsweise Kostenvoranschläge können direkt als Datei hochgeladen werden.

Links zu digitalen Förderanträgen sind hier zu finden: www.bocholt.de/rathaus/umwelt-und-klimaschutz/



Pressekontakt: Büro des Bürgermeisters, Presse- und Informationsdienst, Nikolaus Kellermann, Telefon 0 28 71 95 32 09, E-Mail: nikolaus.kellermann@bocholt.de

Kontaktdaten:
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau - Flur 6)
D-46395 Bocholt
Tel.: + 49 2871 953-327
Fax.: + 49 2871 953-189
E-Mail: [pressestelle@bocholt.de]
Internet: http://www.bocholt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bürgerinnen und Bürger können ab Oktober Förderungen auch online beantragen
© Stadt Bocholt - Bürgerinnen und Bürger können ab Oktober Förderungen auch online beantragen Bürgerinnen und Bürger können ab Oktober Förderungen auch online beantragen

© Stadt Bocholt

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 364.096

Samstag, 03. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.