Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


28.09.2022 - Landkreis Leer


Landtagswahl 2022: Fünf Kommunen im Landkreis Leer ausgewählt für repräsentative Wahlstatistik


Wenn am 9. Oktober die Niedersachsen einen neuen Landtag wählen, werden in ausgewählten Stimmbezirken zusätzliche Daten erhoben. Dort bekommen die Wahlberechtigten Stimmzettel, auf denen oben links das Geschlecht und die Altersgruppe vermerkt sind. Diese Angaben fließen in die offizielle Wahlstatistik ein.

Auch im Landkreis Leer sind dafür insgesamt sieben Wahllokale in fünf Kommunen ausgewählt worden, und zwar in den Gemeinden Jemgum, Moormerland und Uplengen, der Samtgemeinde Hesel sowie in der Stadt Leer. Hinzu kommt noch ein Briefwahlbezirk.

Die repräsentative Wahlstatistik ist eine Stichprobenerhebung. Dafür sind in ganz Niedersachsen 227 Wahlbezirke (178 Urnen- und 49 Briefwahlbezirke) ausgesucht worden. Das Ziel ist, rund 3 Prozent aller Wahlberechtigten bei der Landtagswahl in die statische Auszählung einzubeziehen. Wichtig ist dabei, dass das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt, die Daten also keine Rückschlüsse auf einzelne Wähler und deren Abstimmungsverhalten zulassen. Dafür werden folgende Vorkehrungen getroffen:

  • Die Wahlbezirke sind grundsätzlich so ausgewählt, dass mindestens 300 Wahlberechtigte in dem Wahlbezirk vorhanden sind.
  • Für die Sonderauszählungen der Stimmzettel sind die Geburtsjahrgänge zu lediglich sechs großen Gruppen zusammengefasst, sodass keine Rückschlüsse auf das Wahlverhalten Einzelner möglich sind.
  • Wählerverzeichnisse und gekennzeichnete Stimmzettel dürfen nicht zusammengeführt werden.
  • Die Sonderauszählungen werden zentral und damit örtlich und zeitlich vom Wahllokal bzw. der eigentlichen Wahlhandlung und der Stimmzählung im Wahllokal getrennt durchgeführt.
    Ergebnisse der Sonderauszählung für einzelne Wahlbezirke werden nicht veröffentlicht.

Mit der repräsentativen Wahlstatistik lässt sich das Wahlverhalten, und zwar die Wahlbeteiligung und die Stimmabgabe, nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppe analysieren. Sie gibt – über das amtliche Wahlergebnis hinaus – Informationen, in welchem Umfang sich die Wahlberechtigten nach Geschlecht und Geburtsjahrgängen an der Wahl beteiligt und wie die Wählerinnen und Wähler dieser Gruppen gestimmt haben.
In den Wahlkreisen 83 Leer und 84 Leer/Borkum sind folgende Wahllokale für die Wahlstatistik ausgewählt:

  • Samtgemeinde Hesel: Wahlbezirk Nr. 401 - Holtland
  • Gemeinde Jemgum: Wahlbezirk Nr. 106 - Jemgum
  • Stadt Leer: Wahlbezirk Nr. 26 - Freie Christengemeinde Leer, Wahlbezirk Nr. 31 - Ev.-ref. Kirche Nüttermoor, Gemeindehaus
  • Gemeinde Moormerland: Wahlbezirk Nr. 106 - Neermoor-Dorf, Briefwahlbezirk Nr. B16 (Warsingsfehn)
  • Gemeinde Uplengen: Wahlbezirk Nr. 12 - Nordgeorgsfehn, Wahlbezirk Nr. 15 - Remels Ost



Kontaktdaten:

Landkreis Leer
-Der Landrat-
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer (Ostfriesland)

Telefon: +49 (0) 491 / 926-0
E-Mail: info@lkleer.de
Web: www.lkleer.de

Pressestelle Landkreis Leer
Telefon: +49 (0) 491 / 926-1254
E-Mail: pressestelle@lkleer.de
Web: www.lkleer.de/pressestelle



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Wahlstatistik zur Landtagswahl 2022 - Fünf Kommunen im Landkreis Leer ausgewählt
©  - Wahlstatistik zur Landtagswahl 2022 - Fünf Kommunen im Landkreis Leer ausgewählt Original herunterladen
Wahlstatistik zur Landtagswahl 2022 - Musterstimmzettel
©  - Wahlstatistik zur Landtagswahl 2022 - Musterstimmzettel Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 364.096

Samstag, 03. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.