Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


28.09.2022 - documenta-Stadt Kassel


Sporthof am Goethe-Gymnasium für Schule und Öffentlichkeit eingeweiht

Am 28. September weihten Stadtbaurat Christof Nolda, Schulleiter Joachim Bollmann und die Ortsvorsteherin des Wesertors, Annli Lattrich, den neuen Sporthof am Goethe-Gymnasium 1 ein. Der mit grüner Lärmschutzwand versehene Sporthof bietet Platz für Basketball, Fußball, Handball sowie weitere Ballsportarten und Fitnessübungen. Er steht nicht nur den Schülerinnen und Schülern des Goethe-Gymnasiums, sondern außerhalb der Schulzeiten auch der Öffentlichkeit zur freien Verfügung.


„Wir möchten die Stadt integrierter denken und vorhandene Räume besser nutzen“, erläutert Stadtbaurat Nolda. „Das Wesertor ist der zweitjüngste Stadtteil Kassels. Entsprechend gibt es einen hohen Bedarf für spielerische Freiflächen für Kinder und Jugendliche. Mit der Lärmschutzwand und ihren tausenden Pflanzen sammeln wir zudem Erfahrungen in der Fassadenbegrünung – und sorgen so für bessere Luft und weniger Lärm.“

 

Das zentrale Multifunktionsspielfeld misst 13 mal 24 Meter. Eine kombinierte Tor-Korb-Kombinationen bietet Platz für Basketball, Fußball und Handball. Optional kann mit transportablen, in der Schule eingelagerten Netzen das Sportangebot um Badminton und Volleyball erweitert werden. In der Vorzone des Sportfeldes sind ein Fitnessgerät mit Liegestütztrainer, Sit up-Bank, Barrentrainer, Hangelsprossen, Reckstange, Bauchmuskeltrainer und eine Slackline aufgestellt.

 

Der Sporthof wird durch die Lärmschutzwand, den Ballfangzaun sowie vorhandene Stabgitterzäune vollständig eingefasst. Der Zugang zur Sportfläche für Lehrpersonal und Schülerinnen und Schüler erfolgt im Westen von der Ysenburgstraße über ein abschließbares Tor. Der Zugang für die Öffentlichkeit ist über ein breites Tor zwischen den Lärmschutzwänden am Vorplatz im Kreuzungsbereich Ysenburgstraße/Weserstraße nach Schulschluss bis 21 Uhr und am Wochenende von 9 bis 21 Uhr möglich.

 

Zur Weserstraße und Ysenburgstraße wird die Sportplatzfläche von einer im Mittel ca. 3,5 Meter hohen intensiv begrünten Lärmschutzwand mit zwei Sichtfenstern gefasst. Die Lärmschutzwand wurde zur Ysenburgstraße und Weserstraße mit 3750 Pflanzen aus 25 Arten in ein speziell dafür vorgesehenes Vliestaschensystem bepflanzt.

 

Die Mauer wurde auf der dem Sporthof zugewandten Seite durch Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums unter dem Motto „Sport“ grafisch gestaltet. An der Außenwand an der Ecke Ysenburgstraße/Weserstraße werden 15 Quadratmeter durch den Künstler Jackules gestaltet.

 

Die Baukosten für das Projekt betrugen 950.000 Euro und wurde im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Sozialer Zusammenhalt“ (ehemals „Soziale Stadt Wesertor“) umgesetzt. Der Eigenanteil der Stadt beträgt 25 Prozent.



Pressekontakt: Michael Schwab

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Pressestelle
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Victor Deutsch
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab
Pressesprecher Sascha Stiebing

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Einweihung des Sporthofs am Goethe-Gymnasium
© Andreas Fischer/Stadt Kassel - Einweihung des Sporthofs am Goethe-Gymnasium Einweihung des Sporthofs am Goethe-Gymnasium in der Ysenburgstraße (v.l.n.r.): Joachim Schneider (Friedrich Klei GmbH), Ortsvorsteherin Annli Lattrich, Schulleiter Joachim Bollmann, Dorit Ohlendorf (Umwelt- und Gartenamt, Abteilung Freiraumplanung), Julian Schnute (hanf Gartenarchitekten und Landschaftsplaner) und Stadtbaurat Christof Nolda.

© Andreas Fischer/Stadt Kassel

Original herunterladen
Begrünte Lärmschutzwand
© Andreas Fischer/Stadt Kassel - Begrünte Lärmschutzwand Ein gestalterisches Highlight: Die Lärmschutzwand zur Ysenburgstraße und Weserstraße mit insgesamt 3750 Pflanzen aus 25 Arten.

© Andreas Fischer/Stadt Kassel

Original herunterladen
Sichtfenster
© Andreas Fischer/Stadt Kassel - Sichtfenster Zwei Sichtfenster in der intensiv begrünten Lärmschutzwand erlauben Ein- und Ausblicke von und zur Wesertraße und Ysenburgstraße.

© Andreas Fischer/Stadt Kassel

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 364.096

Samstag, 03. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.