Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


18.11.2022 - Kreis Unna - Presse und Kommunikation


Bundesweiter Vorlesetag am 18. November

Mehr lesen


Kreis Unna. Durch Vorlesen, Bilder anschauen und Geschichten erzählen, helfen Eltern ihren Kindern beim Lesen- und Schreibenlernen. Und Spaß macht es auch noch. Damit Eltern wissen, wie sie ihre Kinder beim Lesen unterstützen können, hat das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) mit dem Schulamt für den Kreis Unna zum Bundesweiten Vorlesetag am heutigen 18. November einen Workshop für Eltern organisiert.

 

Der Workshop fand gestern, 17. November von 12 bis 14 Uhr in der Viktoria Schule in Lünen statt. Es ist eingebettet in das Bücherkofferprogramm. Acht Eltern und ein Großvater lernten interessante Lesetechniken kennen. Außerdem gab es Tipps, wie man viel Spaß beim Lesen haben kann. Sabine Kern vom KI und die Lehrkräfte der Viktoriaschule Lünen führten durch den Workshop.

 

Lesen macht Spaß

„Immer wieder ist in den Nachrichten zu hören, dass Kindern zu wenig vorgelesen wird“, so Kern. „Da möchten wir mit so einem Programm gegensteuern und zeigen, dass Lesen viel Spaß macht!“ Zum Lesen anregen soll dabei auch der Bücherkoffer, der seit September an der Schule stationiert ist. Im Bücherkoffer sind zwölf Kinderbücher in 19 Sprachen, in einem Liederbuch kommen sogar 50 Sprachen vor. Das Bücherkofferprogramm ist das erste mehrsprachige Leseförderprogramm in Deutschland.

 

„Der Bücherkoffer funktioniert, weil er Bücher in die Familien bringt: Die Kinder können ihn für eine Woche mit nach Hause nehmen“, erklärt Kern. „Die Eltern der Bücherkoffer-Klassen nehmen so auch eine zentrale Rolle ein. Sie erkunden gemeinsam mit ihren Kindern die Bücher und Sprachen. Sie lesen vor und füllen mit ihren Kindern ein Lesetagebuch aus.“

 

Projekt Bücherkoffer

Der Bücherkoffer NRW ist ein wichtiger Baustein des Landesprogrammes „Grundschulbildung stärken durch HSU“ des Ministeriums für Schule und Bildung. HSU steht für Herkunftssprachlicher Unterricht. Gefördert wird er von der Auridis Stiftung gGmbH. Entwickelt hat der Hamburger Verein coach@school e.V. das Bücherkoffer-Programm im Jahr 2016. PK | PKU

 

Bildzeile: Diese Mutter nahm am Workshop mit ihren Kindern teil – sie las ihnen auf Türkisch vor. Foto KI Kreis Unna

Bildzeile 2: Kinder entdecken den Bücherkoffer. Foto: KI Kreis Unna



Pressekontakt: Max Rolke | Fon 02303 27-1113 | max.rolke@kreis-unna.de

Kontaktdaten:
Kreis Unna | Presse und Kommunikation | Friedrich-Ebert-Straße 17 | 59425 Unna | Tel. 02303 27-1213 | Fax: 02303 27-1699 | E-Mail: pk@kreis-unna.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Vorleseworkshop in Lünen
© Foto KI Kreis Unna - Diese Mutter nahm am Workshop mit ihren Kindern teil – sie las ihnen auf Türkisch vor. Foto KI Kreis Unna Diese Mutter nahm am Workshop mit ihren Kindern teil – sie las ihnen auf Türkisch vor. Foto KI Kreis Unna

© Foto KI Kreis Unna

Original herunterladen
Vorleseworkshop in Lünen
© Foto: KI Kreis Unna - Kinder entdecken den Bücherkoffer. Foto: KI Kreis Unna Kinder entdecken den Bücherkoffer. Foto: KI Kreis Unna

© Foto: KI Kreis Unna

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 364.033

Freitag, 02. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.