Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.11.2022 - Stadt Münster


Welt-Aids-Tag: Zahlreiche Unterstützungsangebote

Am 1. Dezember / Offene Sprechstunde im Gesundheitsamt / Testangebote für alle


Münster (SMS) Wie schütze ich mich vor HIV? Habe ich vielleicht eine Syphilisinfektion? Wäre es sinnvoll, mich gegen Affenpocken impfen zu lassen? Für diese und andere Fragen in Bezug auf sexuell übertragbare Infektionen stehen in Münster das Gesundheitsamt der Stadt und die Fachstelle für Sexualität und Gesundheit der Aidshilfe Münster e.V. allen Ratsuchenden zur Verfügung. Anlässlich des 34. Welt-Aids-Tages am 1. Dezember erinnern sie an ihre Angebote von HIV-Tests und Beratung, gerade auch zur Prävention.

„In den Hochzeiten der Corona-Pandemie waren verschiedene Angebote eingeschränkt. Jetzt möchten wir ein deutliches Signal an alle Menschen senden, die mit uns Kontakt aufnehmen wollen: Wir sind gemeinsam für Sie da und für alle Fragen zur Prävention, zum Test und zur Beratung zu HIV und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen (STI)“, lädt Christine Boldt, Ärztin und Koordinatorin der HIV/STI-Beratungsstelle des Gesundheitsamtes zur Kontaktaufnahme ein.

Im Jahr 2020 sind die HIV-Meldungen aus Nordrhein-Westfalen an das Robert Koch-Institut im Vergleich zu 2019 um rund sieben Prozent (2019: 680 Meldungen, 2020: 630 Meldungen) zurückgegangen. David Koch, Psychologe und Berater bei der Aidshilfe Münster: „Der Rückgang der Meldungen kann unterschiedliche Gründe haben, wie etwa ein verändertes Sexual- und Test-Verhalten. Aber es liegt nahe, dass das eingeschränkte Testangebot aufgrund der Corona-Pandemie auch seinen Teil dazu beigetragen hat."

Neben sinkender HIV-Neuinfektion ist jedoch ein Anstieg anderer sexuell übertragbarer Infektionen wie Lues (Syphilis), Tripper und Chlamydien zu beobachten. Dies solle zum Anlass genommen werden, dass möglichst weiterhin ausreichend Angebote zur Testung und Beratung ermöglicht werden so Boldt.

"Auch in einer möglichen nächsten Corona-Welle sind HIV, andere sexuell übertragbare Infektionen oder MPX-Viren ("Affenpocken") nicht einfach weg. Wir wollen mit unserem Angebot gemeinsam dazu beitragen, dass sexuell aktiven Menschen ausreichend Informationen und Beratungsangebote zur Verfügung stehen", macht Christine Boldt deutlich. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir seit diesem Jahr auch Trans*-, Inter*- und nichtbinären Personen ein Testangebot bieten können“, ergänzt David Koch. Der Testabend, der immer am dritten Dienstag des Monats stattfindet, ist nun nicht nur für Männer, die Sex mit Männern haben geöffnet, sondern für alle sexuell aktiven Menschen.   

Das Gesundheitsamt Münster bietet nach Terminvereinbarung Testungen auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen an. Dienstags von 13 bis 15 Uhr gibt es eine offene Sprechstunde. Anmeldung: www.stadt-muenster.de/gesundheit/infektionsschutz/aids-und-andere-sexuell-uebertragbare-krankheiten oder: sti-beratung@stadt-muenster.de  / 02 51 / 4 92-53 31.

Anmeldungen für den Testabend bei der Fachstelle für Sexualität und Gesundheit der Aidshilfe: 02 51 / 609 60-0 oder koch@aidshilfe.org. Weitere Infos unter https://aidshilfe.org/   

Programm zum Welt-Aids-Tag

Am ersten Adventswochenende, Samstag, 26. November, findet die alljährliche Spendensammlung in der Innenstadt statt. Dann werden auch die roten Schleifen verteilt. Zudem finden sich ab 11 Uhr Infostände an der Überwasserkirche und der Stadtbücherei am Alten Steinweg.

Am 30. November um 23 Uhr und 1. Dezember um 20 Uhr wird herzlich zu den Requien in der Petrikirche eingeladen.  Am 1. Dezember um 18 Uhr gibt es im Factory Hotel (An der Germania-Brauerei) einen Infoabend zu „Frauen mit HIV“. Hierzu hält die Ärztin, Dr. Hannah Linke der HIV-Ambulanz des UKM einen Vortrag. Am 7. Dezember ist in der Fachstelle für Sexualität und Gesundheit (Schaumburgstraße11) zwischen 11 und 16 Uhr ein Tag der Offenen Tür vorgesehen; ab 11 Uhr ist dort auch ein Regenbogenfrühstück geplant.




Kontaktdaten:

Stadt Münster - Amt für Kommunikation

Tel.: 0251 / 492 1301
Fax: 0251 / 492 7712
www.muenster.de/stadt/medien
kommunikation@stadt-muenster.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 363.986

Donnerstag, 01. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.