Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.11.2022 - documenta-Stadt Kassel


Neue Fördermittel: WIR-Vielfaltszentrum der Stadt Kassel fördert Teilhabechancen zugewanderter Menschen

Das WIR-Vielfaltszentrum der Stadt Kassel wird bis zum Ende des Jahres 2025 durch Projektmittel des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) gefördert.


Wiebke Schindel, Referatsleiterin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) und unter anderem zuständig für das Landesprogramm WIR, überbrachte jetzt den Zuwendungsbescheid. Unter anderem kann das WIR-Vielfaltszentrum jetzt 555.000 Euro Landesmittel in Personal investieren. Nach der Besetzung der Stellen der WIR-Koordinationskräfte im September wird so auch die Stelle der WIR-Mitarbeit finanziert.

„Die Förderung durch das Land ermöglicht es der Stadt Kassel, die Entwicklung zu mehr Integration und weniger Diskriminierung nach innen und außen weiter voran zu treiben. Indem wir das WIR-Vielfaltszentrum im Amt für Chancengleichheit angesiedelt haben, sind die Mitarbeitenden fachlich gut eingebunden und können bestehende Strukturen und Vernetzungen sehr gut nutzen,“ erläutert Chancengleichheitsdezernentin Nicole Maisch. „Mit der langfristigen Förderung der WIR-Vielfaltszentren unterstützt Hessen Vielfaltsorientierung, Teilhabestärkung und Antidiskriminierungsarbeit. Gemeinsam setzen sich Land und Kommunen für den Zusammenhalt der Gesellschaft ein und stärken langfristig die integrationspolitischen Strukturen in Hessen“, ergänzt die Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, Anne Janz.

WIR-Vielfaltszentrum in Kassel
In Kassel sind diese Zielsetzung gut vereinbar mit den Handlungsfeldern des Integrationskonzepts. Durch die Integrationsbeauftragte, die das WIR-Vielfaltszentrum leitet, ist die Einbindung in die Umsetzung des Integrationskonzepts gesichert. Durch die Personalkapazitäten, die das Land finanziert, wird eine nachhaltige Zielerreichung entscheidend gefördert.

Die Arbeit des WIR-Vielfaltszentrums kommt auch der Stadtgesellschaft direkt zugute:  Vereine werden dabei unterstützt, Projektanträge beim Land zu stellen und Fördermittel nach Kassel zu holen. Mit den Landesmitteln für das WIR Projekt konnten bereits viele Organisationen und Vereine unterstützt werden, die aktiv an Projekten zur Förderung von Teilhabechancen für Menschen mit Fluchterfahrung oder Migrationsgeschichte beteiligt sind. Beispielweise wird von sieben Trägern im Stadtgebiet niedrigschwellige Sprachkurse bis zum B1 Niveau für diesen Personenkreis angeboten. Besonders attraktiv ist, dass die Träger die Angebote passgenau auf die eigene Zielgruppe gestalten können (beispielsweise Abendkurse für Berufstätige, Kurse mit Kinderbetreuung für Mütter, reine Frauenkurse). Einige Vereine werden etwa bei ihrer Elternberatung gefördert, andere beim Anliegen somalischen Mädchen und Frauen zu stärken. Daneben konnte ein bulgarischer Verein zur verbesserten Arbeitsmarktintegration gefördert werden und ein Verein der die Teilhabe von Sinti und Roma stärken soll.

Zusätzlich können beim HMSI jährlich Mittel in Höhe von 5.000 Euro abgerufen werden. Diese Mittel können eingesetzt werden, um Vereine bei kleineren Projekten zu unterstützen oder sie können im Rahmen einer Anschubfinanzierung bei der Realisierung größerer Projekte hilfreich sein.

Hintergrund:
Das hessische Landesprogramm WIR hat die Zielsetzung, Strukturen in allen öffentlichen Lebensbereichen weiterzuentwickeln, um sie auf eine vielfältiger werdende Gesellschaft auszurichten und um allen Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Chancen auf Teilhabe zu eröffnen. Zudem soll eine Entwicklung von tragfähigen Integrationsstrukturen in ganz Hessen angestoßen werden. Zu diesem Zweck fördert das Hessische Ministerium für Soziales und Integration WIR‐Vielfaltszentren in Hessen.
Die documenta‐Stadt Kassel ist eine von 33 hessischen Kommunen.



Pressekontakt: Simone Scharnke

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Pressestelle
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Victor Deutsch
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab
Pressesprecher Sascha Stiebing

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

WIR-Vielfaltszentrum der Stadt Kassel fördert Teilhabechancen zugewanderter Menschen
© Stadt Kassel / Bernd Schoelzchen - WIR-Vielfaltszentrum der Stadt Kassel fördert Teilhabechancen zugewanderter Menschen v.l.: Wiebke Schindel, Referatsleiterin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI), und Dezernentin Nicole Maisch

© Stadt Kassel / Bernd Schoelzchen

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 363.986

Donnerstag, 01. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.