Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.11.2022 - Stadt Münster


Zahl der Grundschulkinder steigt

Stand nach Anmeldeverfahren / Endgültige Zusage für gewünschte Schule im neuen Jahr


Münster (SMS) Vom 7. bis 11. November haben die städtischen Grundschulen die Anmeldungen der künftigen Erstklässler angenommen. Bis zum Ende des Anmeldezeitraums wurden 2687 Mädchen und Jungen angemeldet. Insgesamt werden rund 2900 Kinder zum nächsten Schuljahr schulpflichtig. Hinzu kommt die Zahl der Kinder, die vorzeitig eingeschult werden sollen. Im Vergleich zu den 2759 Aufnahmen an städtischen Grundschulen im vergangenen Jahr bedeutet dies einen Anstieg um gut zehn Prozent. 

„Die steigende Zahl der Grundschulkinder spiegelt die demographische Entwicklung. Auch Zuzüge nach Münster tragen zur Erhöhung der Zahlen bei. Entsprechend der Bedarfe reagiert die Stadt mit einem umfangreichen Schul-Bauprogramm“, erläutert Thomas Paal, Dezernent für Bildung, Jugend, Familie und Sport.

Noch sind nicht alle Kinder, die zum nächsten Schuljahr schulpflichtig werden, angemeldet. Mit den Eltern, die die Frist versäumt haben, nimmt das städtische Amt für Schule und Weiterbildung Kontakt auf und bittet sie, die Anmeldung kurzfristig nachzuholen.   

Entscheidungen über die Aufnahme der Kinder in den einzelnen Schulen werden im ersten Quartal 2023 getroffen, wenn gemeinsam mit der Unteren Schulaufsicht der Bezirksregierung festgelegt wird, wie viele Eingangsklassen an einer Schule gebildet werden dürfen. Dann steht auch fest, an welchen Schulen auf Grund zu hoher Anmeldezahlen ein Auswahlverfahren stattfinden muss. Die Kriterien dafür sind klar geregelt und den Familien mit dem Start des Anmeldeverfahrens mitgeteilt worden. Eltern werden dann von den jeweiligen Schulleitungen über gegebenenfalls notwendige Absagen informiert. Sie müssen dann ihr Kind an einer anderen Schule anmelden. Erst wenn alle Kinder einen Schulplatz sicher haben, können die Aufnahmezusagen an die Erziehungsberechtigten versandt werden. 

Tabelle: Die Tabelle zeigt den aktuellen Stand der Anmeldungen an den Grundschulen im Vergleich zum Vorjahr. Die Spalte „Amtliche Schulstatistik“ verzeichnet die tatsächlichen Aufnahmen in die jeweilige Schule.  Tabelle: Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.  




Kontaktdaten:

Stadt Münster - Amt für Kommunikation

Tel.: 0251 / 492 1301
Fax: 0251 / 492 7712
www.muenster.de/stadt/medien
kommunikation@stadt-muenster.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Vorläufige Anmeldezahlen Grundschulen
© Stadt Münster - Die Tabelle zeigt den aktuellen Stand der Anmeldungen an den Grundschulen im Vergleich zum Vorjahr. Die Spalte „Amtliche Schulstatistik“ verzeichnet die tatsächlichen Aufnahmen in die jeweilige Schule.  Die Tabelle zeigt den aktuellen Stand der Anmeldungen an den Grundschulen im Vergleich zum Vorjahr. Die Spalte „Amtliche Schulstatistik“ verzeichnet die tatsächlichen Aufnahmen in die jeweilige Schule.

© Stadt Münster

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 363.986

Donnerstag, 01. Dezember 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.