Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.01.2023 - Stadt Wolfsburg


Ein Jahr ganz nah dran

Anmeldungsstart für FSJ Politik bei der Kinderbeauftragten der Stadt Wolfsburg


Ab dem 1. September können Freiwillige im Alter zwischen 16 und 26 Jahren ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Politik bei der Kinderbeauftragten der Stadt Wolfsburg absolvieren. Eigene Talente entdecken, neue Welten erkunden, wichtige Softskills entwickeln: Wer ein freiwilliges Jahr absolviert, sammelt zwölf Monate lang wertvolle Erfahrungen. Interessierte erhalten einen Einblick in die tägliche Arbeit der städtischen Kinderbeauftragten und lernen die vielfältigen Aufgabenbereiche kennen.

„Zentrale Themen sind vor allem die Umsetzung der Kinderrechte nach der UN-Kinderrechtskonvention auf der lokalen Ebene. Zudem erfährt der*die Teilnehmende des FSJ Politik, wie und bei welchen Themen Kinder und Jugendliche in der Stadtverwaltung beteiligt werden und lernt die stadteigenen Beteiligungsformate wie den Kinderbeirat und den Jugendbeirat kennen“, erklärt Katrin Dedolf, Kinderbeauftragte der Stadt Wolfsburg. „Das Querschnittsthema Kinderrechte spiegelt sich auch in einer übergreifenden politischen Gremienarbeit wider, bei der der*die Teilnehmende die Strukturen von Verwaltung und Kommunalpolitik näher kennenlernt.“

Interessierte können sich ab dem 15. Januar für ein FSJ Politik bei der Kinderbeauftragten anmelden. Freiwillige erhalten ein Taschengeld in Höhe von 438 Euro monatlich. Der Träger des FSJ Politik ist der Landesvereinigung für Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e. V. (LKJ Niedersachsen). Eine Anmeldung ist über das Portal freiwilligendienste-kultur-bildung.de vom 15. Januar bis 30. März möglich.

Für Rückfragen und Informationen sind die Mitarbeitenden der LKJ Niedersachsen unter Telefon (0511) 60060550 oder per E-Mail an freiwilligendienste@lkjnds.de zu erreichen. Rückfragen zu den Inhalten des FSJ Politik können per E-Mail an katrin.dedolf@stadt.wolfsburg.de oder telefonisch an (05361) 281990 gerichtet werden.

 



Pressekontakt: Referat Kommunikation, Christiane Groth, 05361 28-2301

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.363

Donnerstag, 02. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.