Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


12.01.2023 - Stadt Borken


Fit für die mediale Zukunft

Sicherer Umgang mit sozialen Medien: Kostenloser Infoabend für Eltern am 25. Januar 2023 im Jugendhaus in Borken

Borken.


Die Neuen Medien und insbesondere soziale Netzwerke nehmen eine zentrale Rolle vor allem im Leben junger Menschen ein. Wichtig ist es, dass Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte sowie Pädagoginnen und Pädagogen den Heranwachsenden Hilfestellungen bei der Nutzung geben können und auf mögliche Gefahren wie gewaltbehaftete Bilder und Cyber-Mobbing aufmerksam machen. Um Eltern beim Umgang der Kinder mit dem Smartphone zu unterstützen, bietet das Jugendwerk Borken in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Borken und dem Ensible e.V. am Mittwoch, 25. Januar 2023, um 18.30 Uhr einen Informationsabend für Eltern von Grundschulkindern an. An dem Abend dreht sich im Jugendhaus Borken, Josefstraße 1, dann alles um das Thema „Sicherer Umgang mit den sozialen Medien“.

An verschiedenen Themenständen können sich Eltern vor Ort aktiv über Themen wie digitaler Kinderschutz, Cyber-Mobbing, Social Media, Gaming und viele weitere Bereiche informieren. Zudem wird die Kreispolizeibehörde Borken mit einem Stand zum Thema „Sicherheit im Netz“ vertreten sein. Vertreterinnen und Vertreter des Ensible e.V. tragen an dem Abend zum Thema „Medien+Ich“ vor.

Ziel der Veranstaltung ist es, Eltern für einen bewussten und umsichtigen Umgang mit sozialen Medien, neuen Apps und anderen digitalen Angeboten zu qualifizieren, um dies auch an die Kinder weitergeben zu können. Ergänzend dazu werden konkrete Handlungsstrategien beispielsweise im Hinblick auf den wertschätzenden Umgang im Internet miteinander vorgestellt.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Fragen steht Jonas Knocke vom Jugendwerk Borken unter Tel. 0160/92475090 und per E-Mail an Jonas.Knocke@borken.de gerne zur Verfügung.

Gefördert wird die Veranstaltung durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.




Kontaktdaten:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation und Städtepartnerschaften

Pressestelle:
Frau Julia Lahann

Im Piepershagen 17
46325 Borken
Telefon (02861) 939-106
Telefax (02861) 939-62-106
Internet: https://www.borken.de/



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Um Eltern für den sicheren Umgang mit sozialen Medien zu schulen, bietet das Jugendwerk Borken in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Borken und dem Ensible e.V. am 25. Januar 2023 um 18.30 Uhr im Jugendhaus Borken einen Informationsabend für Eltern von Grundschulkindern an.
© Stadt Borken - Um Eltern für den sicheren Umgang mit sozialen Medien zu schulen, bietet das Jugendwerk Borken in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Borken und dem Ensible e.V. am 25. Januar 2023 um 18.30 Uhr im Jugendhaus Borken einen Informationsabend für Eltern von Grundschulkindern an. © Stadt Borken

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.586

Dienstag, 07. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.