Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


12.01.2023 - Stadt Wolfsburg


Stadt Wolfsburg trauert um Christoph Stölzl

Herausgeber der „Wolfsburg-Saga“ verstorben


Die Stadt Wolfsburg trauert um Professor Christoph Stölzl. Der Historiker verstarb jetzt im Alter von 78 Jahren in Evenhausen in Bayern. Stölzl war Zeit seines Lebens der Stadt Wolfsburg eng verbunden und als Herausgeber auch maßgeblich für das Entstehen der Wolfsburg-Saga verantwortlich. Der Jubiläumsbildband zum damaligen 70. Jahrestag der Stadtgründung ist seither das Standardwerk über die historische Entwicklung Wolfsburgs von der Vorgeschichte bis in die Gegenwart. 

„Christoph Stölzl war ein guter Freund der Stadt. Er hat nicht nur das historische Bild Wolfsburgs mit der Wolfsburg-Saga dokumentiert, sondern damit auch geprägt. Seine enge Verbundenheit mit Wolfsburg war stets bereichernd. Unser Beileid gilt allen Angehörigen, Freunden und der Familie“, so Oberbürgermeister Dennis Weilmann. 

Neben seiner Arbeit als Historiker war Stölzl auch als Publizist sowie in der Politik tätig und wurde für seine Leistungen unter anderem mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Zuletzt war er Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. 

„Das Verhältnis zwischen Wolfsburg und Christoph Stölzl war immer ein besonderes und sehr freundschaftlich geprägt. Auch persönlich waren wir uns immer sehr verbunden. Christoph Stölzl war nicht nur ein brillanter Historiker und großer Humanist, sondern auch ein besonderer Mensch, den wir vermissen werden. Er gehörte zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Kulturlandschaft“, erklärt Professor Rolf Schnellecke, Ehrenbürger und ehemaliger Wolfsburger Oberbürgermeister.  

 

Hinweis: Bei weitergehenden Nachfragen zum Leben und Werk von Christoph Stölzl steht Professor Schnellecke auch als Gesprächspartner zur Verfügung, der zum Zeitpunkt der Entstehung der Wolfsburg-Saga Oberbürgermeister von Wolfsburg war.



Pressekontakt: Referat Kommunikation, E-Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.363

Donnerstag, 02. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.