Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


18.01.2023 - Stadt Marl


Marl und Creil feiern 60 Jahre Élysée-Vertrag

Marl. Anlässlich 60 Jahre Élysée-Vertrag zeigt Bürgermeister Werner Arndt seine Verbundenheit zur französischen Partnerstadt Creil mit der Verteilung von 1250 Croissants an Bürgerinnen und Bürger. Am Donnerstag (19.01.) besucht das Stadtoberhaupt dafür das Bürgerbüro. Die insel-VHS und der Städtepartnerschaftsverein Marl-Creil-Pendle beteiligen sich ebenfalls an der großen Gebäckverteilung.


Besucherinnen und Besucher des Bürgerbüros erhalten das traditionelle französische Gebäck aus den Händen des Bürgermeisters. Auch Teilnehmende der Kurse in der insel-VHS dürfen sich am Donnerstag über eine kleine Stärkung freuen. Zusätzlich verteilt der Städtepartnerschaftsverein Marl-Creil-Pendle e.V. Croissants in den Französischkursen der weiterführenden Schulen. Die gesamte Aktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt, der insel-VHS und des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle.

Croissants und Laugengebäck für Bürgerinnen und Bürger

Im Rahmen derselben Aktion gibt Bürgermeister Jean-Claude Villemain einen Tag später deutsches Laugengebäck in Dienststellen für Bürgerinnen und Bürger in Creil aus. Marl und Creil wollen besonders in den aktuellen, von Unruhen in Europa gekennzeichneten Zeiten ihre langjährige Freundschaft betonen und weiterhin stärken.

60 Jahre Élysée-Vertrag

Anlass der Croissant-Vergabe ist das 60-jährige Jubiläum des Élysée-Vertrags. Er wurde am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und dem französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet. Der deutsch-französische Freundschaftsvertrag sollte eine Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland in allen wichtigen Fragen der Außen-, Sicherheits-, Jugend- und Kulturpolitik sicherstellen.

Die Verteilung der Croissants in den Französischkursen durch den Städtepartnerschaftsverein Marl-Creil-Pendle wird durch das Programm „Demokratie fördern“ gefördert. Dieses wird durch den Ausschuss für Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Toleranz (AGVT) der Stadt Marl initiiert. Die Stadt Marl fördert seit 2021 Projekte, die demokratische Werte vermitteln und die Demokratie gegen Extremismus stärken sollen.



Pressekontakt: Vanessa Klein, Pressestelle

Kontaktdaten:

Stadt Marl
Bürgermeisteramt
Abteilung Kommunikation und Medien
Carl-Duisberg-Straße 165
45772 Marl

Telefon: (02365) 99-2723
E-Mail: pressestelle@marl.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Foto: Kathi Niehaus (Leiterin Bürgerbüro), Hedi Mengert (stellvertretende Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle), Bürgermeister Werner Arndt, Kevin Roth (Azubi der Stadt Marl), Uwe Bauch (Leiter der insel-VHS), Ingrid Heinen (Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle e. V.), Roland Mathias (Geschäftsführer des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle), Jana Biebusch (Bürgermeisteramt), Jennifer Radscheid (Europabeauftragte der Stadt Marl).
© Stadt Marl/Pressestelle - Foto: Kathi Niehaus (Leiterin Bürgerbüro), Hedi Mengert (stellvertretende Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle),  Bürgermeister Werner Arndt, Kevin Roth (Azubi der Stadt Marl), Uwe Bauch (Leiter der insel-VHS), Ingrid Heinen (Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle e. V.), Roland Mathias (Geschäftsführer des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle), Jana Biebusch (Bürgermeisteramt), Jennifer Radscheid (Europabeauftragte der Stadt Marl). Foto: Kathi Niehaus (Leiterin Bürgerbüro), Hedi Mengert (stellvertretende Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle), Bürgermeister Werner Arndt, Kevin Roth (Azubi der Stadt Marl), Uwe Bauch (Leiter der insel-VHS), Ingrid Heinen (Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle e. V.), Roland Mathias (Geschäftsführer des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle), Jana Biebusch (Bürgermeisteramt), Jennifer Radscheid (Europabeauftragte der Stadt Marl).

© Stadt Marl/Pressestelle

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.368

Donnerstag, 02. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.