Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.01.2023 - Stadt Marl


Stadt ehrt die Jubilare der Feuerwehr

Marl. Sie leisten viele Stunden ehrenamtlichen Dienst. Sie bringen mehr als einmal ihr eigenes Leben für andere in Gefahr. Sie tun es mit viel Herzblut – die Marler Feuerwehrleute. Die Stadt ehrte jetzt wieder einige von ihnen für ihren langjährigen Einsatz.


„Ich danke den Feuerwehrleuten auch in diesem Jahr für ihr ehrenamtliches Engagement. Sie kümmern sich Tag für Tag um in Not geratene Menschen und deren Hab und Gut“, sagte Bürgermeister Werner Arndt im Rahmen der kleinen Feierstunde.

Gemeinsame Aktion mit dem Chemiepark

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition, dass Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Marl und der Werkfeuerwehr Chemiepark Marl für ihre Dienstzeit gemeinsam ausgezeichnet werden. Am Freitagabend war es wieder so weit: Bürgermeister Werner Arndt, Bernhard Vendt, Leiter des Chemieparks Marl, Landrat Bodo Klimpel sowie Kreisbrandmeister Robert Gurk nahmen die Ehrungen im Feierabendhaus am Chemiepark Marl vor.

Paul Lütkebohmert und Heinrich Lange: 60 Jahre dabei

Für 60 Jahre Treue zur Feuerwehr Marl wurden Paul Lütkebohmert und Heinrich Lange geehrt. Die weiteren Jubilare:  Christian Althoff (25 Jahre), Christian Serbin (25 Jahre), Daniel Köhler (35 Jahre), Lars Kuhlmann (35 Jahre), Martin Lammert (35 Jahre), Carsten Schipper (40 Jahre), Norbert Godde (40 Jahre), Jürgen Lorra (40 Jahre), Bernd Schulz (40 Jahre), Ludger Havermann (50 Jahre), Ulrich Heisig (50 Jahre), Klaus Preckel (50 Jahre). Besonders stach Unterbrandmeister Ralf Pause hervor, er wurde für 50 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt.

Von der Werkfeuerwehr Chemiepark wurden geehrt: Andre Dorendorf, Peter Brinkert, Jochen Eiting, Heinz Hegener, Bela-Eugen Just, Bernd Lamm und Johannes Schmalöer für jeweils 25 Jahre sowie Karsten Kulartz für 35 Jahre aktiven Dienst.



Pressekontakt: Randolf Leyk

Kontaktdaten:

Stadt Marl
Bürgermeisteramt
Abteilung Kommunikation und Medien
Carl-Duisberg-Straße 165
45772 Marl

Telefon: (02365) 99-2723
E-Mail: pressestelle@marl.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Ehrung Feuerwehr Marl
© Stadt Marl / Ralf Deinl - Eine schöne Tradition: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Marl und der Werkfeuerwehr Chemiepark Marl werden für ihre jeweiligen Dienstzeiten gemeinsam ausgezeichnet. Eine schöne Tradition: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Marl und der Werkfeuerwehr Chemiepark Marl werden für ihre jeweiligen Dienstzeiten gemeinsam ausgezeichnet.

© Stadt Marl / Ralf Deinl

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.377

Donnerstag, 02. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.