Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.01.2023 - Stadt Marl


Schadstoffsammlung an zwei Tagen im Februar

Marl. Die Schadstoffsammlung der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) kommt im Auftrag des Zentralen Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) im Februar an zwei Tagen nach Marl. Der erste Termin ist Donnerstag, 9. Februar, der zweite am Samstag, 25. Februar. Wie der ZBH mitteilt, können auf dem Wertstoffhof an der Zechenstraße 20 schadstoffhaltige Abfälle am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr abgegeben werden.


Hygienevorschriften

Wie der ZBH mitteilt, ist der Andrang zu Beginn erfahrungsgemäß sehr groß, somit sollen Bürgerinnen und Bürger die volle Abgabezeit von vier Stunden nutzen. Bei der Abgabe gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Besucherinnen und Besucher müssen medizinische Masken (sogenannte OP- oder FFP2-Masken) tragen und die geltenden Mindestabstände einhalten. Zudem soll der Annahmebereich der Umweltstation nur einzeln betreten werden. Darüber hinaus bittet der ZBH darum, die Hinweise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Sammelstation konsequent zu beachten.

 

Begrenzte Kapazität

Der Betriebshof weist außerdem darauf hin, dass aufgrund der begrenzten Kapazität in den Sammelwagen nur haushaltsübliche Mengen angenommen werden können. Ist das Fassungsvermögen des Schadstoffmobils erschöpft, können keine weiteren Schadstoffe mehr angenommen werden.

 

Problemabfälle

Zu Problemabfällen gehören unter anderem Pflanzenschutzmittel, Desinfektionsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Lacke, Farben, Holzschutz- und Holzbehandlungsmittel, Rostschutz- und Lösungsmittel, Kosmetika und Fieberthermometer.

 

Weitere Tipps und Hinweise

Tipps und Hinweise rund um das Thema Schadstoffsammlung finden Interessierte in der vom ZBH veröffentlichten Infobroschüre Umweltinfo 19. Die Broschüre liegt an vielen Stellen im Stadtgebiet aus und steht zudem als Download unter www.marl.de/zbh zur Verfügung.



Pressekontakt: Vanessa Klein, Pressestelle

Kontaktdaten:

Stadt Marl
Bürgermeisteramt
Abteilung Kommunikation und Medien
Carl-Duisberg-Straße 165
45772 Marl

Telefon: (02365) 99-2723
E-Mail: pressestelle@marl.de



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.065

Sonntag, 29. Januar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.