Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.01.2023 - Stadt Stadtlohn


Stadt Stadtlohn sucht Schiedsperson

Bewerbungen bis zum 13. Februar 2023 möglich

Stadtlohn . Die Stadtverwaltung Stadtlohn sucht Bewerberinnen und Bewerber aus Stadtlohn für das Amt der Schiedsperson. Der Stadtlohner Rat wählt die Schiedsperson für eine Amtszeit von fünf Jahren. Die bisherige Schiedsperson kann aus persönlichen Gründen das Amt nicht weiter ausüben. Daher wird eine neue Schiedsperson gesucht, die voraussichtlich zur stellvertretenden Schiedsperson gewählt wird.


Schiedspersonen haben die Aufgabe, zivilrechtliche Streitigkeiten unter Nachbarn oder bei Straftaten wie Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Sachbeschädigung ohne große Kosten zu schlichten. Erst nach erfolgloser Schlichtung kann ein Prozess über den Weg der Privatklage vor dem Gericht verhandelt werden. In vielen Fällen gelingt es den Schiedspersonen, den Konflikt aus dem Weg zu räumen und so ein gerichtliches Verfahren zu vermeiden. Für die Ausübung des Schiedsamtes ist insbesondere soziale Kompetenz sowie die Fähigkeit zuzuhören von großer Bedeutung: Schiedspersonen vermitteln in ruhiger, entspannter Atmosphäre, sie hören neutral zu und sind keine Richter.


Der Rat wählt die Schiedsperson


Die Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt Stadtlohn gewählt und vom Amtsgericht vereidigt. Die Aufgaben der Schiedsperson werden ehrenamtlich wahrgenommen. Das bedeutet, dass die Schiedsfrauen und Schiedsmänner ihre Freizeit für die Ausführung des Amtes unentgeltlich zur Verfügung stellen. Sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und unparteiisch. Weitere Informationen erhalten Interessierte hier: www.schiedsamt.de.


Bewerbung ohne juristische Vorkenntnisse möglich


Bewerberinnen und Bewerber müssen keine besonderen juristischen Vorkenntnisse vorlegen. Das notwendige „Handwerkszeug“ erhalten sie in regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen. Die Stadtverwaltung trägt alle Kosten, die für die Ausübung der Tätigkeit notwendig sind. Dazu gehört die Beschaffung von Fachliteratur, Bürobedarf, Fortbildungen und Reisekosten. Die Schlichtungsverhandlungen finden in der Regel in einem geeigneten Raum im Rathaus statt.


Schiedspersonen sollen zum Zeitpunkt der Wahl zwischen 25 und 75 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz in Stadtlohn haben. Die Verwaltung prüft bei Bewerbungen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Wahl erfüllt sind. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.


Wer sich für die ehrenamtliche Tätigkeit als (stellvertretende) Schiedsperson interessiert, ist dazu eingeladen, eine Bewerbung, die möglichst auch einen Lebenslauf mit den üblichen Angaben beinhalten soll, bis zum 13. Februar 2023 an die Stadt Stadtlohn schriftlich oder unter der E-Mail-Adresse t.gausling@stadtlohn.de einzureichen.


 




Kontaktdaten:

Pressestelle der Stadt Stadtlohn
Markt 3 - 48703 Stadtlohn

E-Mail: pressestelle@stadtlohn.de
Telefon: +49 02563-87130
Internet: www.stadtlohn.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Informationen
© Stadt Stadtlohn - Informationen © Stadt Stadtlohn

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.065

Sonntag, 29. Januar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.