Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


25.01.2023 - Kreis Viersen Pressestelle


Kreis Viersen fordert Strategie bei Unterbringung von Geflüchteten

Kreis Viersen.


Seit Beginn des Ukraine-Krieges vor einem Jahr sind rund 2.600 Menschen in den Kreis Viersen gekommen, um hier Schutz zu suchen. Mit höchster Anstrengung wurden in den Städten und Gemeinden Menschen in Unterkünften untergebracht. Einige Geflüchtete konnten zudem in Privatunterkünften aufgenommen werden. Um mehr Kapazitäten anbieten zu können und die kreisangehörigen Kommunen zu entlasten, hat der Kreis Viersen eine Puffereinrichtung in Niederkrüchten geschaffen. Diese ist momentan schon etwa zur Hälfte belegt. Am kommenden Montag, den 30. Januar, findet ein Austausch hierzu mit NRW-Integrationsministerin Josefine Paul statt.

„Der anhaltende Zuzug von Geflüchteten bereitet uns Sorgen, denn bislang konnten wir alle Schutzsuchenden im Kreis Viersen unterbringen, können das aber bald nicht mehr garantieren. Wir sehen dem Austausch mit Ministerin Paul mit großer Erwartung entgegen und fordern eine klare Strategie und Zusage bei der Schaffung von eigenen Kapazitäten zur Unterbringung von Geflüchteten“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Anders als bei der Flüchtlingsbewegung 2015 sind diesmal ein Großteil Kinder, die auch im Kreis Viersen Schutz suchen. Das hat Auswirkungen auf die Unterbringung, da auch schulische Angebote und Kita-Plätze für die ukrainischen Kinder geschaffen werden müssen. Eine besondere Herausforderung stellt die Aufnahme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge dar.

„Die Situation ist angespannt. Einige Unterkünfte werden saisonal bedingt in einigen Wochen wieder anderweitig benötigt, sodass Kapazitäten fehlen werden. Wir können so schnell keine dauerhaften Wohnangebote auf dem überaus angespannten Wohnungsmarkt finden oder auch schaffen“, berichtet Karl-Heinz Wassong, Sprecher der Bürgermeisterin und der Bürgermeister im Kreis Viersen.




Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 366.377

Donnerstag, 02. Februar 2023

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.