Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.05.2023 - Stadt Hanau


„Gute Zusammenarbeit auch zukünftig pflegen und fortführen!“

Antrittsbesuch von Frank Richter, Präsident des Landgerichts Hanau, bei OB Kaminsky

Hanau. Seit rund acht Monaten ist Frank Richter Präsidenten des Landgerichts Hanau. Er folgte auf Susanne Wetzel, die Anfang letzten Jahres an die Spitze des Amtsgerichtes Frankfurt am Main wechselte. Jetzt besuchte er Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Hanauer Rathaus.


„Mir ist Hanau richtig ans Herz gewachsen, seitdem ich hier arbeite“, berichtete der Jurist, der mit seiner Frau südlich von Frankfurt wohnt und zuletzt als Vizepräsident des Amtsgerichts in Frankfurt tätig war. Er liebe die Familiarität und die kurzen Wege in der Stadt. Auch das kulturelle Angebot sei attraktiv und vielseitig. „Es ist schön hier und ich freue mich, dass ich jetzt in Hanau arbeite“, so Richter.

OB Kaminsky freute sich über da positive Feedback: „Wir tun seitens der Stadt viel dafür, dass die Lebensqualität in Hanau stetig steigt. Nicht zuletzt deshalb wächst die Bevölkerung von Jahr zu Jahr an und wir haben vor einiger Zeit den Großstadt-Status erreicht. In den letzten Jahren haben wir einen stetigen Zustrom von Menschen aus Frankfurt und anderen Großstädten erlebt, die zu schätzen wissen was Hanau zu bieten hat und zudem hier noch bezahlbare Wohnungen und Häuser finden“, berichtete der OB

Oberbürgermeister Kaminsky hieß Richter noch einmal ganz offiziell willkommen in Hanau und überreichte ihm eine Urkunde für eine Baum, der in seinem Namen gepflanzt wurde. Beide Männer bekräftigten die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Stadtspitze und Landgericht auch zukünftig pflegen und fortführen zu wollen.

 

Zum Werdegang

Frank Richter wurde am 26. Mai 1969 in Frankfurt am Main geboren. Nach dem Abitur absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaft bei der IBM Deutschland GmbH und erwarb einen Abschluss als Diplom-Betriebswirt (BA). Von 1991 bis 1993 war er Referent bei der Treuhandanstalt in Berlin.

1992 begann Frank Richter mit dem Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sein Erstes Staatsexamen legte er 1998 ab. Den juristischen Vorbereitungsdienst hat er im Landgerichtsbezirk Darmstadt absolviert. Für ein Fullbright-Stipendium an der Universität Michigan nahm er 1998 für ein Jahr Sonderurlaub nach § 15 Abs. 5 JAO und schloss das Studium mit dem Master of Laws ab. Das Zweite juristische Staatsexamen erlangte Richter 2001.

Im selben Jahr wurde er Richter auf Probe am Landgericht Frankfurt am Main und am Amtsgericht Bad Homburg. Es folgte eine einjährige Abordnung an das Hessische Ministerium der Justiz als Persönlicher Referent des Hessischen Ministers der Justiz. Danach war er als Richter am Landgericht Frankfurt am Main tätig. Zwischen 2009 und 2010 wurde Richter erneut an das Hessische Ministerium der Justiz abgeordnet.

Ab 2010 war er sieben Jahre als Direktor des Amtsgerichts Dieburg tätig. Richter wechselte 2017 als Vizepräsident an das Amtsgericht Frankfurt am Main.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2022 wurde Frank Richter Präsident des Landgerichts Hanau.

 



Pressekontakt: Ute Wolf, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Frank Richter
© Stadt Hanau - Frank Richter Seit 1. Oktober 2022 ist Frank Richter Präsidenten des Landgerichts Hanau. Er folgte auf Susanne Wetzel, die Anfang letzten Jahres an die Spitze des Amtsgerichtes Frankfurt am Main wechselte. Jetzt besuchte er Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Hanauer Rathaus. Oberbürgermeister Kaminsky hieß Richter noch einmal ganz offiziell willkommen in Hanau und überreichte ihm eine Urkunde für eine Baum, der in seinem Namen gepflanzt wurde. Beide Männer bekräftigten die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Stadtspitze und Landgericht auch zukünftig pflegen und fortführen zu wollen.

© Stadt Hanau

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 395.847

Freitag, 12. April 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.