Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


05.06.2023 - Kreisstadt Unna


Die Kreisstadt Unna trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt


Die Kreisstadt Unna trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Das Engagement der Kreisstadt für einen fairen Handel ist ab sofort auch durch ein entsprechendes Schild in der Bürgerhalle des Rathauses sichtbar.

Die Auszeichnung als „Fairtrade-Stadt“ erhielt Unna erstmalig im Jahr 2013 durch TransFair e.V. „Die Kreisstadt Unna hat ihr Engagement für fairen Handel und Nachhaltigkeit in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich ausgebaut. Ich freue mich, dass diese Leistungen der Verwaltung und unserer Partner mit der erneuten Zertifizierung anerkannt werden“, so der Erste Beigeordnete Sandro Wiggerich.

Das Engagement Unnas als „Fairtrade Town“ Unna ist vielfältig. So ist Unna Teil der „Fairen Metropole Ruhr“ und hat in den vergangenen zehn Jahren viele Aktionen und Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Akteuren der lokalen Steuerungsgruppe und anderen Kooperationspartner*innen durchgeführt:

  • Informationsveranstaltungen zum fairen Handel für die Öffentlichkeit
  • Launch des fairen UNNA-Kaffee
  • Konsumkritische Stadtrundgänge
  • Gestaltung eines fairen nachhaltigen Schulanfangs
  • Faire Muttertagsfrühstücke
  • Faire Verkostungen
  • Ausstellungen zu den Themen „Faire Textilien“ oder gegen Ausbeutung und Kinderarbeit
  • Ausstellung „Einfach Machen“ der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW zu Nachhaltigkeit im Alltag mit Führungen
  • Jährliche Rosenkampagnen zum Weltfrauentag mit fair gehandelten Rosen und fairer Schokolade
  • Bildungsaktionen und Workshops mit Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW zu den Themen „Faire Textilien“, „Elektroschrott ist Gold wert“
  • Workshops zu „Faire Beschaffung“, „SDGs-Sustainable development goals / Nachhaltigkeitsziele“
  • Theaterstücke und Musicals des Kinder- und Jugendbüros mit thematischer Begleitung
  • Förderung von Fairtrade Schools und Fairen Kitas im Stadtgebiet Unna
  • Unterstützung an Projekttagen in Schulen und Kitas zum fairen Handel mit Kooperationspartner*innen
  • Teilnahme an Aktionen des Kinderferienpasses
  • Stärkung des fairen Handels in Unna in Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden Unna
  • Weihnachtsmarkt / Blaue Bude (Karitative Hütte), in der sich die Schulen, Vereine und Initiativen mit ihren sozialen Projekten vorstellen können

Die Steuerungsgruppe setzt sich aus unterschiedlichen Bereichen zusammen (Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft) und fördert den fairen Handel auf lokaler Ebene. Die Kreisstadt Unna arbeitet in der Sache mit der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW, dem Eine-Welt-Laden Unna, den Fairtrade Schools (Faires Märkisches Berufskolleg Unna, dem Fairen Werkstatt Berufskolleg Unna, der Fairen Peter Weiß Gesamtschule Unna ) sowie dem Ernst-Barlach Gymnasium Unna mit der Costa Rica-AG zusammen.

Gemeinsame Bildungsaktionen des Bereiches Umwelt mit der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW und anderen Bereichen der Stadtverwaltung wie beispielsweise dem Kinder- und Jugendbüro, dem Bereich Schulen sowie dem Bereich Kultur finden regelmäßig statt, um nachhaltig den fairen Gedanken in Unna zu verankern. Mit der AWO-Kita „Rasselbande“ gibt es in Unna eine „Faire Kita“. Das Pestalozzi-Gymnasium Unna befindet sich gerade in dem Prozess, „Fairtrade School“ zu werden und wird dabei durch den städtischen Umweltbereich begleitet.

Ergänzende Info:

Wer Mitglied der Steuerungsgruppe werden möchte, darf sich gerne beim Bereich Umwelt, Nicole Katsigiannis, Tel.: 02303-103 627 melden.




Kontaktdaten:

Kreisstadt Unna - Der Bürgermeister
Pressestelle: Anna Gemünd und Kevin Kohues
Rathausplatz 1 - 59423 Unna

Telefon: (02303) 103-1313 oder (02303) 103-1314
E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: https://www.unna.de

  



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Fairtrade-Rezertifizierung Schild in der Bürgerhalle
©  - Fairtrade-Rezertifizierung Schild in der Bürgerhalle Deutlich sichtbar hängt ab sofort in der Bürgerhalle im Rathaus Unna ein Schild, das die Kreisstadt als "faire Stadt" ausweist. Der zuständige Erste Beigeordnete Sandro Wiggerich und die für für Fairtrade zuständige Mitarbeiterin Nicole Katsigiannis freuen sich über dieses deutlich sichtbare Zeichen von Unnas Engagement für einen fairen Handel. (Foto: Anna Gemünd/Kreisstadt Unna)

Original herunterladen
Fairtrade-Rezertifizierung Gruppenbild
© Kreisstadt Unna - Fairtrade-Rezertifizierung Gruppenbild Die Kreisstadt Unna ist für weiter zwei Jahre eine "Fairtrade Town". Über die Rezertifizierung freuen sich die Mitglieder der Steuerungsgruppe sowie die für Fairtrade bei der Kreisstadt Unna zuständige Mitarbeiterin Nicole Katsigiannis und der zuständige Erste Beigeordnete Sandro Wiggerich. (Foto: Anna Gemünd/Kreisstadt Unna)

© Kreisstadt Unna

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 392.207

Sonntag, 25. Februar 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.