Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


31.07.2023 - Stadt Hanau


Bürgerplakette für märchenhafte Helferinnen und Helfer

Bürgermeister Dr. Bieri zeichnet ehrenamtliches Team der Festspiele aus

Hanau. Eine Überraschung wartete auf das Publikum vor der letzten Vorstellung von „Hase und Igel“, die den Schlusspunkt unter eine weitere erfolgreiche Saison der Brüder Grimm Festspiele setzte. Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri nutzte die Gelegenheit, um die ehrenamtlich arbeitenden „Märchenhaften Helferinnen und Helfer“ in Vertretung von Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit der Bürgerplakette der Stadt Hanau auszuzeichnen.


„Wir wollen ganz klar ein Zeichen der Wertschätzung setzen und damit zum Ausdruck bringen, dass wir solches Engagement für richtig und wichtig erachten“, zitierte er aus dem Urkundentext und machte deutlich, dass ein Ehrenamt in dieser Zeit nicht selbstverständlich, aber ungemein wichtig ist. Die Bürgerplakette ehre das verdienstvolle Wirken für die Bürgerschaft, so der Bürgermeister, deshalb sei die Auszeichnung derer, die als märchenhaftes Team tagsüber wie in den Abendstunden und an Wochenenden im Einsatz waren, eine längst verdiente Anerkennung und Ehrung.


Bieri führte aus, dass sich die Festspiele, seit sie 1985 das erste Mal noch unter dem Titel „Märchenfestspiele“ stattfanden, zu einem wichtigen Bestandteil der Hanauer Kultur und der Region entwickelt haben. Was als besondere Würdigung für die Brüder Grimm anlässlich deren 200. Geburtstags ins Leben gerufen wurde, habe inzwischen überregionale Strahlkraft entwickelt. „Die Reichweite unseres Bekanntheitsgrades trägt inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus und unterstreicht unseren Anspruch, die Kulturhochburg im Osten der Metropolregion zu sein.“ Diese positive Entwicklung sei nur wegen eines attraktiven Gesamterscheinungsbildes möglich gewesen, zu dem auch die Menschen gehörten, die sich als „Märchenhafte Helferinnen und Helfer“ ehrenamtlich für die Brüder Grimm Festspiele einsetzen.


OB Kaminsky hatte sich kürzlich mit einem Empfang im Amphitheater für das langjährige Engagement des Teams bedankt, denn einige sind schon seit 2010 und damit von Anfang an dabei. „Wir dürfen als Stadt froh und stolz darauf sein, dass es Menschen gibt, die mit viel Enthusiasmus und Herzblut die Festspiele in dieser Weise unterstützen.“


In dem zum Teil langjährigen Engagement spiegelt sich einerseits die eigene Begeisterung für die Brüder Grimm Festspiele wider. Zum anderen entspringe es aber auch dem Gefühl, selbst etwas dazu beitragen zu wollen, dass die Spielzeit ein Erfolg wird. „Dieser Wunsch, die eigene Verbundenheit zu dokumentieren, Teil des Ganzen zu sein, und die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, fügen sich bei den „Märchenhaften Helfern“ zu einem Projekt zusammen, das wir nicht mehr missen wollen.“


Dabei sind die zu bewältigenden Aufgaben ganz vielfältig. Allein in diesem Jahr waren es 100 Vorstellungen, die von dem „Märchenhaften Team“ betreut wurden, um die Festspiele zu unterstützen. Jede und jeder hat mindestens einen ehrenamtlichen Einsatz absolviert. „Da summieren sich die Arbeitsstunden schnell auf einige hundert“, rechnet Intendant Frank-Lorenz Engel vor und unterstreicht, wie dankbar er für den außergewöhnlichen Einsatz ist. Die freiwilligen Kräfte seien für ihn inzwischen ein unverzichtbarer Bestandteil der Brüder Grimm Festspiele und nicht mehr wegzudenken.


Insgesamt 32 Märchenfreunde, darunter einen Mann und 31 Frauen, waren am Tor bei der Einlasskontrolle, an der Festspiel-Information oder im Amphitheater als Platzanweiser im Einsatz und sorgten mit ihrem freundlichen Lächeln dafür, dass sich die Besucherinnen und Besucher willkommen fühlen bei den Festspielen. „Aber damit enden die Aufgaben noch lange nicht, wie man mir erzählt hat: angefangen von der Telefonnummer fürs Taxi über Fahrplan-Auskünfte der Buslinien bis hin zu Pflaster und Kühlpacks als Soforthilfe nach kleineren Unfälle – das Märchenhaften Team ist oft die erste Anlaufstelle für alle, die Unterstützung im Amphitheater brauchen.“


Erkennbar an den roten Schärpen, die seinerzeit von Ulla Röhrs entworfen und in der Festspiel-Schneiderei genäht wurden, sei das Team durch seinen von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geprägten Einsatz selbst zu einem kleinen Markenzeichen der Festspiele geworden. „Der fortwährende Erfolg der Brüder Grimm Festspiele ist das Ergebnis von vielen Details, die in der Summe den besonderen Charme dieser Freiluft-Veranstaltung ausmachen. Auch die Märchenhaften Helferinnen und Helfern leisten hier einen großen Beitrag, den die Stadt mit der heutigen Auszeichnung würdigt und sich im Namen aller bedankt,“ resümiert Bürgermeister Dr. Bieri.


Mit der Bürgerplakette wurden ausgezeichnet: Birgit Bär, Diana Bär, Martina Behrens, Dorothee Clemens, Renate Clormann, Maria Jäger-Daßbach, Anita Eibel, Beate Funck, Jutta Gangfuss, Marion Glatzel-Reuss, Margit Hofmann, Waldtraut Hoppe, Monika Huguet, Rebecca Huguet-Reyes, Sarah Huguet-Reyes, Sabine Kress, Gabriele Lindbeck, Katharina Lüer, Angelika Marozsan, Jutta Müller, Rita Neuser-Krischke, Martina Poser, Heike Reichel-Trabold, Laura Rodriguez-Prieto, Ingrid Romeis, Birgit Rothmaier, Petra Sabel, Rita Schilling, Hannelore Sticher, Jutta Veit, Annette Volnhals, Markus Volnhals, Karla Volnhals und Ursula Wyrzykowska-Vogt.



Pressekontakt: Güzin Langner, Telefon 06181/295-929

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bürgerplakette für märchenhafte Helferinnen und Helfer
© BGF / Hendrik Nix - Bürgerplakette für märchenhafte Helferinnen und Helfer © BGF / Hendrik Nix

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 402.950

Donnerstag, 18. Juli 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.