Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.08.2023 - Stadt Marl


Marler Delegation besucht das Karpaten-Festival

Angelika Dornebeck und Freunde des Städtepartnerschaftsvereins reisten nach Polen / Einweihung des Friedenspfahls nach Marler Vorbild

Marl. Das Karpaten-Festival in Marls Partnerstadt Krosno ist vergleichbar mit dem hiesigen Volksparkfest. Eine Marler Delegation besuchte jetzt das große Stadtfest „Karpackie Klimaty“ und erlebte traditionelle bunte Kostüme und Folklore-Musik auf dem Marktplatz der polnischen Stadt.


Die Stimmung war ausgelassen, es wurde getanzt und angeregt geredet – so könnte man das Karpaten-Festival in wenigen Worten zusammenfassen. Auch Marls stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Dornebeck sowie Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Zalaegerszeg-Krosno waren mit dabei und freuten sich über das Zusammentreffen mit den europäischen Freundinnen und Freunden. „Unsere internationalen Freundschaften sind uns sehr wichtig. Ich freue mich deshalb sehr, dass Karpaten-Festival miterlebt und mich mit Vertreterinnen und Vertretern unserer Partnerstadt Krosno ausgetauscht zu haben“, sagt Angelika Dornebeck.

Ein weiteres Highlight neben den Feierlichkeiten war die Einweihung des Friedenspfahls nach Marler Vorbild. Dieser verlautet die Botschaft „Möge Friede auf Erden sein“ in den Sprachen von Krosnos Partnerstädten. Zusätzlich wurde die Ausstellung „100 Jahre Glasmuseum Krosno“ feierlich eröffnet. Auf der Konferenz „Bürgerbeteiligungen und Erfahrungen“ stellte Angelika Dornebeck außerdem verschiedene Beispiele der aktiven Bürgerbeteiligung in Marl vor. Themen waren der Volkspark Marl, der zum Klimapark umgestaltet wird, der Freizeitpark Brassert als Spiel- und Sporteldorado für Kinder und Jugendliche sowie die Umgestaltung der Fußgängerzone in Hüls.



Pressekontakt: Vanessa Klein, Pressestelle

Kontaktdaten:

Stadt Marl
Bürgermeisteramt
Abteilung Kommunikation und Medien
Carl-Duisberg-Straße 165
45772 Marl

Telefon: (02365) 99-2723
E-Mail: pressestelle@marl.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Karpaten-Festival, Krosno
© Foto: Stadt Marl - Die Reisegruppe des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Zalaegerszeg-Krosno machte im Rahmen ihrer Polen-Rundfahrt beim Karpaten-Festival in Krosno Halt und war auch bei der Pfahl-Enthüllung dabei. Auch auf dem Foto: Europabeauftragte Jennifer Radscheid (ganz rechts) und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Marl Angelika Dornebeck (rechts vom Pfahl). Die Reisegruppe des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Zalaegerszeg-Krosno machte im Rahmen ihrer Polen-Rundfahrt beim Karpaten-Festival in Krosno Halt und war auch bei der Pfahl-Enthüllung dabei. Auch auf dem Foto: Europabeauftragte Jennifer Radscheid (ganz rechts) und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Marl Angelika Dornebeck (rechts vom Pfahl).

© Foto: Stadt Marl

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 398.683

Mittwoch, 22. Mai 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.