Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


29.09.2023 - Stadt Hanau


Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages bewilligt 500.000 Euro

Fördermittel für nachhaltige Bühne bei den Brüder Grimm Festspielen


Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat den Brüder Grimm Festspielen eine Förderung in Höhe von 500.000 Euro bewilligt. Damit soll eine moderne und langlebige Bühne angeschafft werden, die jedes Jahr wiederverwendet werden kann. Mit dem Bühnensystem aus Aluminium sparen die Brüder Grimm Festspiele Ressourcen, leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und schonen künftig das jährliche Budget für den Bühnenbau. Oberbürgermeister der Stadt Hanau, Claus Kaminsky, zeigte sich erfreut über die Entscheidung des Haushaltsausschusses: "Die Brüder Grimm Festspiele sind ein kultureller Schatz für unsere Stadt und die gesamte Region. Ich freue mich sehr, dass die Festspiele nach ihrer 40-jährigen Erfolgsgeschichte nun auch auf die Unterstützung des Bundes zählen können“.

"Das sind wirklich großartige Nachrichten für die Stadt und die Festspiele, denn trotz ihrer enormen kulturellen Bedeutung für die Region und darüber hinaus, gingen sie jahrelang leer aus bei der Verteilung von Bundesmitteln", so der Hanauer Bundestagsabgeordnete Lennard Oehl (SPD) in einer Stellungnahme in den sozialen Medien. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Katja Leikert schließt sich dem an und freut sich auf Facebook, dass die Festspiele als kulturelles Herzstück Hanaus auch vom Bund so gewürdigt werden.

Frank-Lorenz Engel, Intendant der Brüder Grimm Festspiele, freut sich über die finanzielle Unterstützung und betont die künstlerische Bedeutung der neuen Bühne: "Die Förderung ermöglicht es uns, eine innovative und nachhaltige Bühne zu schaffen, die jedes Jahr wiederverwendbar ist, gleichzeitig aber flexibel bleibt und weiterhin die einzigartigen Bühnenbilder ermöglicht, für die die Festspiele bekannt sind“.

Die neue Bühne soll vom 1. März 2024 an im Amphitheater aufgebaut werden und mit dem neuen Bühnenbild von Hans Winkler ab 10. Mai 2024 zur Premiere des Musicals „Die Gänsemagd“ zu sehen sein. Die Brüder Grimm Festspiele als kultureller Leuchtturm, nicht nur in Hanau und der Region sondern in ganz Hessen, hoffen künftig auch auf eine höhere laufende Unterstützung vom Land. „Die bisher gewährten 70.000€ dürfen nicht die letzte Antwort sein,“ so der Oberbürgermeister abschließend.




Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 398.683

Dienstag, 21. Mai 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.