Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.11.2023 - Landeshauptstadt Magdeburg


Musikalischer Wettbewerb zum Hansetag in Schweden 2025

Einladung und Ausschreibug Im Internet


Die Landeshauptstadt Magdeburg lädt Organistinnen und Organisten aus Magdeburg ein, sich an dem Hanse-Orgelprojekt der Domgemeinde im schwedischen Visby und des Hanse-Städtebunds zu beteiligen. Bis zum 1. Juni 2024 können Orgelkompositionen mit regionalem Bezug bei der Steuerungsgruppe des Projekts eingereicht werden. Ziel ist die Erstellung eines Hansa-Orgelbuches und die Entwicklung eines Hansa-Orgelfestivals.

 

Das erste Hansa-Orgelfestival wird in Visby während des Hansetages vom 5.  bis 8. Juni 2025 stattfinden. Hier wird das Hansa-Orgelbuch mit den 15 bis 20 prämierten Kompositionen aus den teilnehmenden Hansestädten präsentiert. Der Wettbewerb ist in zwei verschiedenen Kategorien unterteilt. In der Kategorie I für ein Kinderpublikum soll sich die Komposition auf regionale oder lokale Sagen, eine Legende oder ein historisches Ereignis aus der Hansestadt beziehen. In der Kategorie II, dem allgemeinen Wettbewerb, ist die Form der Komposition frei wählbar. Die Komponierenden sollten in Magdeburg leben, arbeiten oder studieren.

 

Die Einladung und die ausführliche Ausschreibung zum Wettbewerb sind unter www.hanse.org/de/staedtebund/aktuelles/kompositionswettbewerb-im-hansa-orgelprojekt verfügbar.

 

Seit 2003 ist die Landeshauptstadt Magdeburg Mitglied des Städtebunds „Die Hanse“. Gegründet im Jahr 1980, hat der Städtebund mittlerweile fast 200 Mitglieder in 16 Ländern und ist damit eine der größten freiwilligen Städtegemeinschaften weltweit. Jede Stadt oder Gemeinde, die zur historischen Hanse gehörte und ihr zugewandt war (z.B. als Kontor, Niederlassung oder durch regelmäßige Handelsbeziehungen), kann Mitglied des Städtebundes werden.

 

Heute geht es nicht mehr um die Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen, sondern vielmehr um den Austausch und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Der Städtebund hat zum Ziel, das kulturelle Erbe und die hansische Identität in den Mitgliedsstädten zu fördern und sich gemeinsam für ein geeintes und friedliches Europa einzusetzen. Wesentliche Themen der Zusammenarbeit sind Tourismus, Kultur und Nachhaltigkeit.

 

Mit dem „Internationalen Hansetag der Neuzeit“ greift der Städtebund die Tradition der mittelalterlichen Hansetage wieder auf. Jedes Jahr ist eine andere Hansestadt Gastgeberin und lädt dazu ein, Tradition und Völkerverständigung zu feiern.

 

Seit kurzem ist auch der Hansepass in der Tourist-Info auf dem Breiten Weg erhältlich. Dieser kann kostenfrei abgeholt werden und dokumentiert mit einem Stempel Reisen in die Mitgliedsstädte des Hanse-Städtebundes. Erhältlich sind die Stempel in den Tourist-Informationen, hanseatischen Museen oder Stadtverwaltungen der jeweiligen Städte.

 

Wenn 12 verschiedene Hansestädte besucht wurden, kann der Hansepass an das Hansebüro in Lübeck geschickt werden. Zum Dank erhält man ein kleines Hanse-Souvenir. Die ersten Stempel sind sogar in der Umgebung zu finden – auch Gardelegen und Tangermünde oder Magdeburgs Partnerstadt Braunschweig sind Hansestädte.

 

 




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Bereich der Oberbürgermeisterin
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 400.768

Sonntag, 16. Juni 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.