Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.12.2023 - Pressestelle LANDKREIS KASSEL


Neun neue Fahrzeugbegleitende in Wolfhagen

Schüler und Schülerinnen der Walter-Lübcke-Schule haben ihre Zertifikate bei einer Feierstunde erhalten


Damit alle Schülerinnen und Schüler der Walter-Lübcke-Schule in Wolfhagen sicher mit dem Bus und der Tram in die Schule kommen, haben sich 9 Jugendliche zu Fahrzeugbegleitenden ausbilden lassen. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 haben dafür die Fahrzeugbegleiterausbildung durchlaufen. Ziel der Qualifikation ist es, bei Konflikten, Drängeleien oder Gefährdungen im Schulverkehr zu vermitteln. Dafür haben sich die Jugendlichen praktisches und theoretisches Wissen über Konfliktvermeidung und Deeskalation sowie verschiedene Kommunikationstechniken angeeignet. 

Die Gesamtschüler haben für ihren besonderen Einsatz für die Gemeinschaft nun bei einer Feierstunde ihre Ausbildungszertifikate von Vizelandrätin Silke Engler, Schulleiter Ludger Brinkmann, den Trainerinnen Birgit Schaumburg und Gentiana Syla von der KVG und Hakan Sahin, Jugendkoordinator beim Polizeipräsidium Nordhessen, erhalten. „Manchmal gibt es Situationen, in denen es wichtig ist, einen Menschen zu haben, dem man vertraut. Ihr seid als Fahrzeugbegleiter ein solcher Andockpunkt“, lobte Silke Engler die engagierten Jugendlichen und dankte ihnen für ihr Engagement. 

Die Schuldezernentin ging in ihrem Grußwort auch auf die schwierige finanzielle Situation des Landkreises ein, der ein hohes Millionendefizit im Haushalt 2024 aufweist.  Als Schulträger gibt der Landkreis 100 Millionen Euro seines 460-Millionen-Euro-Budgets für die 72 Schulen aus. „Die Investitionen in unsere Schulen sind gut angelegtes Geld“, sagte Engler und versprach: „Wir werden auch im kommenden Jahr die Fahrbegleiter und die Busschule finanzieren.“ 

Wie wertvoll die Ausbildung der Schüler ist, hob auch Hakan Sahin, Jugendkoordinator beim Polizeipräsidium Nordhessen, hervor. „Ihr seid eine wissbegierige, engagierte Gruppe und setzt euch für Schwächere ein, ihr solltet in brenzligen Situationen aber nicht zögern, die Polizei zu verständigen.“  

Während der Ausbildung beschäftigten sich die Jugendlichen mit Konfliktvermeidung und Deeskalation. Zum Training gehörten auch Rollenspiele und das Bearbeiten von möglichen Konfliktsituationen. „Ihr habt eine Vorbildfunktion, aber ich hoffe, dass ihr euer Wissen nicht anwenden müsst“, sagte Trainerin Birgit Schaumburg von der KVG. Die Fahrzeugbegleitenden sind Partner für Schüler und Fahrer. Sie helfen, Auseinandersetzungen, Verletzungen oder Beschädigungen zu vermeiden. Gleichzeitig bieten sie Schutz für jüngere Fahrgäste und übernehmen eine Vorbildfunktion.

HINTERGRUND:

Die Ausbildung zum Fahrbegleitenden hat sich zu einem echten Erfolgsmodell entwickelt, das von den Schulen und den Schülern gerne umgesetzt wird. Das Angebot wird in Kooperation mit der Kasseler Verkehrs‐Gesellschaft (KVG) und dem Nordhessischen Polizeipräsidium realisiert. Ausgebildete Fahrzeugbegleitende gibt es an allen weiterführenden Schulen im Landkreis Kassel. Der Landkreis investiert pro Lehrgang rund 5000 Euro.



A. Shuhaiber

Kontaktdaten:

LANDKREIS KASSEL
Pressesprecherin Alia Shuhaiber
Wilhelmshöher Allee 19 - 21
34117 Kassel

Tel.: 0561/1003-1855
Fax: 0561/1003-1530
E-Mail: alia-shuhaiber@landkreiskassel.de
https://www.landkreiskassel.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Fahrzeugbegleiter Nov. 2023
© Alia Shuhaiber  - Fahrzeugbegleiter Nov. 2023 Die neuen Fahrzeugbegleitenden an der Walter-Lübcke-Schule: (von links) Hakan Sahin, Jugendkoordinator Polizeipräsidium Nordhessen, Samer Al Hamad, Henri Denzer, Lehrer Johannes Zeh, Stefan Dobrogeanu, Lea Antonia Steier, E.M., Schulleiter Ludger Brinkmann, Laura Marczykowski, die Trainerinnen Birgit Schaumburg und Gentiana Syla, Nathalie Alia Flor und Vizelandrätin Silke Engler.

© Alia Shuhaiber

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 392.720

Montag, 04. März 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.