Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.01.2024 - Kreis Soest


Stiftung BWT schüttet 42.000 Euro aus

Förderungen für MINT-Schulnetzwerk-Projekte und Stipendien beschlossen

Kreis Soest (kso.2024.01.18.024.bika). Die Stiftung Bildung, Wissenschaft, Technologie im Kreis Soest (BWT) schüttet Fördermittel in Höhe von rund 42.000 Euro aus. Das hat der Stiftungsrat beschlossen. Rund die Hälfte der Gelder fließen in das Anfang 2023 neu gegründete MINT-Schulnetzwerk Kreis Soest, die andere Hälfte kommt Stipendiaten zugute.


Ziel des MINT-Schulnetzwerks Kreis Soest ist die flächendeckende MINT-Talentförderung im Kreis Soest. Es sollen also die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gestärkt werden. Das Netzwerk sorgt für den Austausch durch MINT-Mitmacher-Runden und arbeitet am Ausbau eines Materialpools. 

Durch die Stiftung BWT gefördert werden in diesem Jahr am Soester Archigymnasium ein NAO6-Roboter (zur Hälfte), Sets zur Radioaktivitätsmessung sowie Sets zur Gewässeranalyse (Gesamtfördersumme rund 9.500 Euro). An der Gesamtschule Soest können zwei Vernier Go Direct Spektrometer und digitale pH-Meter angeschafft werden (Fördersumme rund 4.000 Euro). Das Conrad-von-Soest-Gymnasium erhält Mittel für drei Experimentierkoffer „Erneuerbare Energie“ und ebenfalls einen NAO6-Roboter (zur Hälfte, Gesamtfördersumme rund 6.600 Euro).

Seit rund zehn Jahren unterstützt die Stiftung auch Stipendiaten in Kooperation mit der FH Südwestfalen (Standort Soest) und der Hochschule Hamm-Lippstadt (Standort Lippstadt). Jeweils drei Studierende werden nach dem Modell „Deutschlandstipendium“ gefördert. Dabei leistet die Stiftung eine Finanzspritze in Höhe von 5.400 Euro pro Hochschule. Mit Hilfe des Bundesförderprogramms wird diese Summe verdoppelt. So können pro Hochschule drei Studierende ein Jahr lang mit monatlich jeweils 300 Euro gefördert werden.

Beschlossen wurde schon jetzt, die Deutschlandstipendien auch in 2024/2025 zu fördern.

Wer Förderanträge für das kommende Jahr stellen möchte, kann dies bis zum 30. Juni tun. Die Förderbedingungen und weitere Informationen über die Stiftung BWT erhalten Interessierte bei der Geschäftsstelle der Stiftung BWT im Kreishaus, Christina Kopmeier, Telefon 02921/302300, E-Mail christina.kopmeier@kreis-soest.de.

Hintergrund: Die Stiftung Bildung, Wissenschaft, Technologie (BWT)
Im Frühjahr 2002 wurde die Stiftung Bildung, Wissenschaft, Technologie (BWT) durch den Kreis Soest gegründet und mit einem Stiftungsvermögen von 2,1 Mio. Euro ausgestattet. Aus den Erträgen soll satzungsgemäß auf wichtigen Feldern in die Zukunft investiert und so die Wirtschafts- und Sozialstruktur des Kreises Soest gestärkt werden. Dazu gehören zum Beispiel Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit besonderer technologischer Bedeutung, Wissenschaftsprojekte mit strukturpolitischer Relevanz oder innovative Maßnahmen und Konzeptentwicklungen im Bildungsbereich. Seit 2003 hat die Stiftung in diesem Sinne eine Vielzahl von Projekten gefördert; die Gesamtausschüttung beträgt gut 1,38 Mio. Euro.



Pressekontakt: Pressestelle Kreis Soest, Birgit Kalle, Telefon 02921/302546

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferentin
Birgit Kalle (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 392.407

Mittwoch, 28. Februar 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.