Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


29.01.2024 - Kreis Soest


MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest feiert Jubiläum

Workshops, Berufsorientierung und Talentförderung – Positive Zwischenbilanz

Kreis Soest (kso.2024.01.29.038.mk). Fünf Schulen im Kreis Soest gründeten vor einem Jahr gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH das MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest. Der Zusammenschluss hat sich zum Ziel gemacht, Angebote in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik schulübergreifend zu erweitern und die regionale MINT(-Talent)-Förderung weiter auszubauen. Nach einem Jahr zieht das Netzwerk eine positive Bilanz.


Aktuell besteht das Netzwerk aus den sechs Partnern Archigymnasium, Conrad von Soest Gymnasium, Europa-Gymnasium Warstein, Hannah-Arendt-Gesamtschule Soest, Gesamtschule Lippstadt und der Wirtschaftsförderung Kreis Soest als Trägerin des zdi-Netzwerks im Kreis Soest. Das zdi-Netzwerk ist eine Initiative zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

Herzstück der Initiative sind gemeinsame Praxis-Workshops, jeweils von einer Schule organisiert, zu denen dann immer alle Schülerinnen und Schüler des Netzwerks eingeladen sind. Das Themenspektrum ist hierbei breit gefächert und bietet den Teilnehmenden wie Lehrkräften viele praktische Erfahrungen und Impulse. Den Startschuss machte im Februar 2023 das Archigymnasium mit dem Workshop „Logodesign mit dem Lasercutter“. Es folgten weitere Angebote unter anderem zur Herstellung eigener Kosmetika, zu den Recyclingmöglichkeiten von Handys und einer Einführung in das Plotten von Weihnachtspullis. Ein Höhepunkt war der Besuch des Innotrucks, eines großen Technik-Trucks des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, am Conrad von Soest Gymnasium.

Auch die Berufsorientierung steht im Fokus des Netzwerks. Um Schülerinnen und Schüler für MINT-orientierte Berufe und Branchen zu begeistern, laden im Februar und März regionale Hochschulen und Unternehmen im Kreis Soest Schülerinnen und Schüler zu Workshops ein, die viele praktische Einblicke in den Studien- und Arbeitsalltag bieten werden.

Ein weiterer Baustein des MINT-Schulnetzwerks ist das „MINT-to-go“-System, ein gemeinsamer Materialpool zum Ausleihen. Mit Fördergeldern von regionalen Stiftungen konnte Roboter-Technik und Technik zur Messwerterfassung angeschafft werden.

„Das erste Jahr des MINT-Schulnetzwerks im Kreis Soest war sehr vielversprechend. Wir konnten bereits erste Projekte gemeinsam initiieren und umsetzen. Die Motivation und das Engagement der Netzwerkpartner ist äußerst positiv und macht Lust auf mehr“, freut sich Patrick Schnell, Sprecher des Netzwerks vom Archigymnasium. „Unsere gemeinsamen Bemühungen tragen dazu bei, die MINT-Bildung in unserer Region zu stärken und die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Zukunft besser vorzubereiten,“ ergänzt Bernd Steinbeck, Koordinator für die Studien- und Berufsorientierung am Archigymnasium. „Die Schülerinnen und Schüler erhalten durch unser MINT-Schulnetzwerk ein qualitativ hochstehendes Angebot, das eine einzelne Schule nicht anbieten kann. Wir werden daher dieses Schulnetzwerk zielgerichtet weiterentwickeln“, blickt Andreas Heihoff, Schulleiter am Conrad von Soest Gymnasium, auf das erste Jahr zurück.

„Als Kreiswirtschaftsförderung engagieren wir uns seit vielen Jahren in den Bereichen MINT-Förderung und Ausbildungsmarketing. Mit dem Schulnetzwerk haben wir ein weiteres Instrument, um die Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich zu begeistern. Mit großem Interesse unterstützen wir daher die Planung und Umsetzung von MINT-Tagen in Hochschulen und Unternehmen aus der Region”, bilanziert Markus Helms, Geschäftsführer der wfg Kreis Soest.

Das Netzwerk möchte weiter wachsen. Schulische wie außerschulische Institutionen, die an einer aktiven Zusammenarbeit mit dem MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest interessiert sind, können sich gerne bei Jana Fey, E-Mail jana.fey@wfg-kreis-soest.de, melden.



Diesem Text ist ein Bild zugeordnet!
Pressekontakt: Jana Fey, jana.fey@wfg-kreis-soest.de, 02921 302255

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferentin
Birgit Kalle (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Mehr Förderung und Berufsorientierung
© Doris Sina, Europa-Gymnasium Warstein - Das MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest setzt sich für mehr Förderung und Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ein. Foto:  Doris Sina, Europa-Gymnasium Warstein Das MINT-Schulnetzwerk im Kreis Soest setzt sich für mehr Förderung und Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ein. Foto: Doris Sina, Europa-Gymnasium Warstein

© Doris Sina, Europa-Gymnasium Warstein

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 392.407

Mittwoch, 28. Februar 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.