Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.02.2024 - Klinikum-Westfalen


Keine falsche Scham: Proktologie im Fokus

Klinik am Park zeigt neue Untersuchungsräume und bietet Infoabend zum Thema


Viele Patienten, die unter proktologischen Erkrankungen leiden, scheuen sich, das Thema gegenüber ihrem Arzt anzusprechen und haben oftmals auch Angst vor einer Untersuchung.

Das muss nicht sein, weiß Dr. Martin Bülles, Leitender Oberarzt und Sektionsleiter für Proktologie in der Klinik am Park Lünen. In einer neuen Untersuchungseinheit bietet das Krankenhaus an der Brechtener Straße in Brambauer jetzt eine entspannte und ansprechende Atmosphäre für Diagnosen und Behandlungen. Hier werden proktologische Leiden nach modernsten Standards diagnostiziert. Das Behandlungsspektrum umfasst sämtliche bewährte Therapien, von Hämorrhoidalleiden über die Steißbeinfisteltherapie, Stuhlinkontinenzdiagnostik bis hin zur Analfissur-Therapie sowie verschiedenen Therapieoptionen der Analfisteltherapie. Operative Eingriffe können ambulant oder stationär durchgeführt werden und dies unter voller Nutzung aller modernen Möglichkeiten und Sicherheitsstandards eines Akutkrankenhauses.

Einblicke in die neuen Räume und alle wichtigen Informationen rund ums Thema bietet die Klinik am Park am Mittwoch, 21. Februar, im Rahmen einer Patienteninformationsveranstaltung: Beginn ist um 18 Uhr im Konferenzraum. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.




Kontaktdaten:

KLINIKUM WESTFALEN GmbH

Am Knappschaftskrankenhaus 1
44309 Dortmund

Pressestelle:
Susanne Janecke (Pressesprecherin)

Telefon: 0231 / 922 - 1756
Telefax: 0231 / 922 - 1915

E-Mail: pressestelle@klinikum-westfalen.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Proktologie Klinik am Park, Dr. Martin Bülles
©  - Proktologie Klinik am Park, Dr. Martin Bülles Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 396.500

Montag, 22. April 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.