Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.03.2024 - Kreis Soest


Psychologisches Kino zum internationalen Tag der bipolaren Störungen

Filmvorführung und Gespräche in der Neuen Aula Belecke - Eintritt frei

Kreis Soest (kso.2024.03.21.080.as/bika). Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die Fachstelle für Seelische Gesundheit (FaSeG) des Kreises Soest einen Kinoabend mit Gesprächsrunde. Am Donnerstag, 11. April, geht es dabei um bipolare Störungen. Betroffene schwanken zwischen depressiven und manischen, also von Hochgefühlen geprägten Phasen. Beginn der Veranstaltung in der Neuen Aula Belecke (Pietrapaola-Platz 4, 59581 Warstein-Belecke), ist um 18.30 Uhr, Einlass erfolgt ab 18 Uhr.


Anhand der romantischen Komödie „Silver Linings“ aus dem Jahr 2012 mit Bradley Cooper und Jennifer Lawrence in den Hauptrollen wollen Dr. Sascha Dargel von den LWL-Kliniken Warstein-Lippstadt und Dr. Astrid Schlüter von der Fachstelle für Seelische Gesundheit (FaSeG) des Kreises Soest mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Ab 18.30 Uhr beginnen Dr. Sascha Dargel und Dr. Astrid Schlüter mit einer Gesprächsrunde, die das Publikum auf die Filmvorführung einstimmen soll. Auf humorvolle Art und Weise und mit einem Fokus auf das Erleben der Angehörigen wird in dem Film die psychische Erkrankung des Protagonisten dargestellt. Bei Pat, verkörpert von Bradley Cooper, wird eine bipolare Störung diagnostiziert. Nach seiner Entlassung aus der psychiatrischen Klinik trifft er auf Tiffany (Jennifer Lawrence), die nach dem Tod ihres Mannes an Depressionen leidet. Bei gemeinsamen Tanzstunden kommen sich die zwei Außenseiter allmählich näher und arbeiten gemeinsam an ihren Problemen.

Da am 30. März 2024 bereits zum elften Mal der Welttag der Bipolaren Störungen ausgerufen wird, wird dieser Film gezeigt. „Das Datum des Welttages ist nicht zufällig gewählt“, so Schlüter. „Es ist der Geburtstag des verstorbenen niederländischen Malers Vincent van Gogh, bei dem posthum eine bipolare Störung diagnostiziert worden ist“.

Dr. Dargel erklärt: „Bei einer bipolaren affektiven Störung schwankt die Stimmung der betroffenen Person zwischen depressiven und manischen, also von Hochgefühlen geprägten Phasen. Etwa 1,5% der Bevölkerung sind im Laufe ihres Lebens betroffen“.       

„Wir wollen auf niedrigschwellige, auch durchaus unterhaltsame Art über psychische Erkrankungen aufklären und helfen, diese zu entstigmatisieren“, erläutert Dr. Astrid Schlüter die Motivation, gemeinsam mit dem „Bündnis für seelische Gesundheit – Hellweg“ bereits zum zweiten Mal zu einem kostenfreien Kinoabend für interessierte Bürgerinnen und Bürger einzuladen. Das „Bündnis für seelische Gesundheit – Hellweg“ ist eine Kooperation zwischen dem Kreisgesundheitsamt und den LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein. 

Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei und Getränke können käuflich erworben werden.

Weitere Informationen gibt es per E-Mail an faseg@kreis-soest.de oder telefonisch unter der Rufnummer 02921/ 30-3897 bei Astrid Schlüter. Den Filmtrailer kann man auf der Internetseite der KI Kulturinitiative Warstein ansehen: www.ki-warstein.de.



Dieser Meldung ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Pressestelle, Birgit Kalle, Telefon 02921/302546

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferentin
Birgit Kalle (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Psychologisches Kino
© Birgit Kalle/ Kreis Soest - Dr. Astrid Schlüter von der Fachstelle für Seelische Gesundheit (FaSeG) des Kreises Soest (Foto) lädt gemeinsam mit Dr. Sascha Dargel von den LWL-Kliniken Warstein-Lippstadt zur Kinovorführung mit Gesprächsrunde ein. Der Eintritt ist frei. Foto: Birgit Kalle/ Kreis Soest Dr. Astrid Schlüter von der Fachstelle für Seelische Gesundheit (FaSeG) des Kreises Soest (Foto) lädt gemeinsam mit Dr. Sascha Dargel von den LWL-Kliniken Warstein-Lippstadt zur Kinovorführung mit Gesprächsrunde ein. Der Eintritt ist frei. Foto: Birgit Kalle/ Kreis Soest

© Birgit Kalle/ Kreis Soest

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 396.181

Donnerstag, 18. April 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.