Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


27.03.2024 - Kreis Soest


Baumpflanz-Aktion

Dorfbewohner aus Arnsberg-Breitenbruch beteiligen sich an Wiederbewaldung

Kreis Soest (kso.2023.03.27.123.jp). Der Borkenkäfer und die Dürre zerstörten in den letzten Jahren große Teile der Fichtenwälder im Naturpark Arnsberger Wald. Die Dorfgemeinschaft Breitenbruch, darunter rund 20 Kinder, beteiligte sich jetzt mit einer Baumpflanz-Aktion aktiv an der Wiederbewaldung. Diese wurde vom Naturpark Arnsberger Wald unterstützt.


Die Kinder aus Arnsberg-Breitenbruch trafen sich zuvor, um die Pflanzaktion vorzubereiten. Mit einem Brennpeter, ein Gerät für Brandmalerei auf Holz, konnten die Kinder ihre Namen in Lärchenholz brennen, um am Pflanzort auf diese Aktion aufmerksam zu machen. Ranger Maximilian Bertram, Organisator der Aktion, betont: „Durch die persönliche Verbindung zu den selbst gepflanzten Bäumen wird eine langfristige Bindung zur Natur entwickelt. Die Kids freuen sich, ihre selbst gepflanzten Bäume hier in Breitenbruch aufwachsen zu sehen.“

Bei trockenem Wetter und sogar ein wenig Sonnenschein hieß es dann: „Schüppe auf die Schultern und ab geht´s in den Wald!“. In einem abgetrennten Bereich wurden kleine Buchen-Pflänzchen in den Boden gepflanzt. Jedes Kind hatte seinen eigenen Spaten dabei und wendete alle Muskelkraft auf, um die Stecklinge möglichst erfolgreich in den Waldboden zu setzen.

Ein Horngatter um die Buchenstecklinge schützt die Pflanzen vor dem Verbiss von Wildtieren. Das Sikawild beispielsweise, das ursprünglich aus Ostasien stammt, hat die Leittriebe der Buchenstecklinge sehr weit oben auf dem Speiseplan.

Maximilian Bertram, Ranger bei Wald und Holz NRW auf der Sauerland-Waldroute, und Christoph Grüner, Revierförster vom Regionalforstamt Arnsberger Wald von Wald und Holz NRW, organisierten die Baumpflanzaktion. Der Naturpark Arnsberger Wald hat die Aktion unterstützt.



Diesem Text sind zwei Fotos zugeordnet!
Pressekontakt: Regionalforstamt Oberes Sauerland von Wald und Holz NRW, Ranger Südwestfalen, Telefon: 02972/970258

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferentin
Birgit Kalle (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Namensschilder
© Janine Plugge/ Kreis Soest - Die Kinder haben ihren Namen in Lärchenholz gebrannt und konnten so eine persönliche Verbindung zu den selbst gepflanzten Bäumen schaffen. Foto: Janine Plugge/ Kreis Soest Die Kinder haben ihren Namen in Lärchenholz gebrannt und konnten so eine persönliche Verbindung zu den selbst gepflanzten Bäumen schaffen. Foto: Janine Plugge/ Kreis Soest

© Janine Plugge/ Kreis Soest

Original herunterladen
Pflanzaktion
© Janine Plugge/ Kreis Soest - Die Dorfgemeinschaft Arnsberg-Breitenbruch packte bei der Baumpflanzaktion mit an und setzte die Buchenstecklinge in den Waldboden. Foto: Janine Plugge/ Kreis Soest Die Dorfgemeinschaft Arnsberg-Breitenbruch packte bei der Baumpflanzaktion mit an und setzte die Buchenstecklinge in den Waldboden. Foto: Janine Plugge/ Kreis Soest

© Janine Plugge/ Kreis Soest

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 396.181

Donnerstag, 18. April 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.