Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


12.04.2024 - Stadt Bocholt - Fahrradfreundliche Stadt im Münsterland


Niederländische Ratsmitglieder nehmen als Gäste an Bocholter Ratssitzung teil

Treffen deutscher und niederländischer Ratsmitglieder aus Nachbargemeinde Aalten nach acht Jahren wieder in Bocholt

Bocholt (PID). Die öffentliche Ratssitzung am vergangenen Mittwoch fand unter Teilnahme niederländischer Gäste statt. Die Stadt Bocholt hatte den Rat der Gemeinde Aalten eingeladen.


Das letzte Treffen fand im Jahr 2016 statt. Einig waren sich Bocholts Bürgermeister Thomas Kerkhoff und Aaltens Stadtoberhaupt Anton Stapelkamp, dass man bis zum nächsten Ratstreffen zwischen der Stadt Bocholt und der niederländischen Nachbargemeinde Aalten keine acht Jahre mehr warten möchte. Nun trafen sich rund 60 deutsche und niederländische Ratsmitglieder, die Mitglieder des internationalen Beratungsausschusses Bocholt-Aalten sowie die Vorstände beider Kommunen zu einem gemeinsamen Informationsaustausch in Bocholt.

Der gemeinsamen Ratssitzung ging ein Treffen der beiden Vorstände aus Bocholt und Aalten voran. Abwechselnd finden diese grenzüberschreitenden Vorstandstreffen regelmäßig ein Mal im Jahr zwischen beiden Kommunen statt.

Projekte, Centrumsvisie und Zentral-Radweg

Beim Vorstandstreffen berichtete Bürgermeister Thomas Kerkhoff u.a. über die verschiedenen Bauprojekte im Schulbereich. Außerdem teilte er den niederländischen Gästen den aktuellen Stand zum Rathausumbau mit und berichtete über den Markenbildungsprozess in Bocholt.

Seitens der Gemeinde Aalten stellte der Beigeordnete Ted Kok den Sachstand zur „Centrumsvisie Dinxperlo“ vor. Die Umgestaltung des Dinxperloer Marktplatzes geht einher mit der Neugestaltung des Hellwegs. In die Planungen wird auch der Suderwicker Marktplatz mit einbezogen. Ziel sei es, so Kok, eine gemeinsame Gestaltung, etwa mit einer einheitlichen Pflasterung und Begrünung, in Dinxperlo und Suderwick in diesem Bereich zu erreichen. Die Aaltener Gäste berichteten außerdem über eine geplante Studie für einen zentralen Radweg zwischen Lichtenvoorde, Aalten und Bocholt und den Stand zum internationalen Netzwerkbüro.

Besuch im LernWerk Bocholt

Die gemeinsame Ratssitzung begann mit dem Besuch des LernWerk Bocholt. Das neue Gebäude an der Industriestraße wird künftig die Kulturverwaltung, die Musikschule und die Volkshochschule beheimaten. Ein Anbau steht als Galerie und Atelier für die Bocholter Kunst- und Kulturgemeinschaft e.V. zur Verfügung.

Die weitere Tagesordnung beinhaltete Kurzvorstellungen der Stadt Bocholt und der Gemeinde Aalten. Zum Sachstand des grenzüberschreitenden Projekts „CrossFire“ – dem Bau einer gemeinsamen Feuerwache – berichteten Vertreter der deutschen und niederländischen Feuerwehr. Im Anschluss erarbeiteten die deutschen und niederländischen Ratsmitglieder Vorschläge für grenzüberschreitende Kultur- und Bildungsangebote.

Das EUROPE DIRECT Bocholt warb mit einem deutsch-niederländischen Flyer für die Europawahl 2024. Hier hatten die Ratsmitglieder ausreichend Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch. Eine Führung durch die neue „Grüne Mitte“ im Quartier Fildeken-Rosenberg beendete den Besuch.

Unterstützung durch die EUREGIO

Das Projekt Ratstreffen Bocholt und Aalten wird durch das Interreg-Programm Deutschland-Nederland sowie seinen Programmpartnern ermöglicht und von der Europäischen Union (EU) kofinanziert.



Pressekontakt: Europabeauftragte Petra Taubach, Büro des Bürgermeisters, Telefon +49 2871 953-1286, E-Mail: petra.taubach@bocholt.de

Kontaktdaten:
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau - Flur 6)
D-46395 Bocholt
Tel.: + 49 2871 953-1289
Fax.: + 49 2871 953-189
E-Mail: [pressestelle@bocholt.de]
Internet: http://www.bocholt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Ratstreffen Bocholt Aalten Ratssitzung
© Stadt Bocholt - Ratstreffen Bocholt Aalten Ratssitzung Die niederländischen Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter nehmen als Gäste an der Ratssitzung in Bocholt teil.

© Stadt Bocholt

Original herunterladen
Ratstreffen Bocholt Aalten
© Stadt Bocholt - Ratstreffen Bocholt Aalten Die Verwaltungsvorstände aus Bocholt (D) und Aalten (NL) trafen sich jetzt in Bocholt unter Führung der Bürgermeister Thomas Kerkhoff (3.v.l.) und Anton Stapelkamp (Aalten, 5.v.l.).

© Stadt Bocholt

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 398.785

Mittwoch, 22. Mai 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.