Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


17.04.2024 - Kreis Borken


Unterstützung für Kulturprojekte: Kulturakademie Münsterland bietet Orientierung im Förderdschungel

Pressemitteilung des Münsterland e.V.

Kreis Borken/Münsterland.


Wer fördert was, wann, wie und warum? Bei der Suche nach einer finanziellen Förderung für Kunst- und Kulturprojekte stehen zahlreiche Programme und Institutionen zur Auswahl. Einen Überblick gibt hier das dreiteilige Online-Seminar „Förderkompass“, das das Kulturbüros des Münsterland e.V. im Rahmen seiner Weiterbildungsreihe Kulturakademie Münsterland anbietet. Die drei Termine finden statt am 30. April, 7. Mai und 14. Mai (jeweils Dienstag), jeweils von 15 bis 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Die Teilnehmenden erhalten aus erster Hand Einblicke in Strukturen, Förderrichtlinien, thematische Schwerpunkte und Antragsverfahren verschiedener Einrichtungen. Jeder der drei Blöcke präsentiert drei unterschiedliche Institutionen mit ihren Förder- und Beratungsangeboten. Die einzelnen Termine können unabhängig voneinander gebucht werden.

„Wir haben uns ganz bewusst für ein kurzes und knackiges Format entschieden. In der Stunde geht es vor allem um einen ersten Einblick“, benennt Andre Sebastian vom Kulturbüro das Konzept der Veranstaltung. „Bei Interesse können die Teilnehmenden dann im Anschluss den direkten Kontakt zu den Förderinstitutionen suchen.“

Im ersten Teil stellen Angelika Weide und Wolfgang Weßling vom Kulturdezernat der Bezirksregierung Münster, Dr. Friederike Maßling, Referatsleiterin Kulturförderung und Kulturpartnerschaften in der LWL-Kulturabteilung, sowie Andre Sebastian und Lars Krolik vom Kulturbüro Münsterland ihre Arbeit vor.

Der zweite Termin wird von Julia Knies, Landesbüro Freie Darstellende Künste NRW, Lea Hahn von Soziokultur NRW sowie einer Vertreterin bzw. einem Vertreter des Landesmusikrat NRW begleitet.

Im dritten Teil sind Daniel Huhn, Leiter der Filmwerkstatt Münster, Robert Hillmanns vom Referat für Diversität, Teilhabe und Soziokultur des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW sowie Diane Müller, Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW, als Ansprechpartner mit dabei.

Zur Zielgruppe gehören alle Kulturakteure und -akteurinnen, die sich über die Förder- und Beratungsmöglichkeiten verschiedener Einrichtungen informieren und ggf. selbst ein eigenes Projekt konzipieren und durchführen möchten.

Alle drei Seminartermine sind kostenlos, eine verbindliche Anmeldung auf www.muensterland.com/kulturakademie ist jedoch erforderlich.

Kontakt:
Mareike Meiring, presse@muensterland.com, 02571 / 949-334



Pressekontakt: Fabienne Toholt (Volontärin) 02861 / 681-2428

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bei der Online-Veranstaltung „Förderkompass“ der Kulturakademie Münsterland erhalten Kulturschaffende Tipps und Infos zur finanziellen Förderung ihrer Projekte.
© Münsterland e.V./Philipp Fölting  - Bei der Online-Veranstaltung „Förderkompass“ der Kulturakademie Münsterland erhalten Kulturschaffende Tipps und Infos zur finanziellen Förderung ihrer Projekte. © Münsterland e.V./Philipp Fölting

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 398.791

Mittwoch, 22. Mai 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.