Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.04.2024 - Stadt Mönchengladbach


Gemeinsam.Europa.Mönchengladbach: Europawochen vom 28. April bis 7. Juni

Städtische Einrichtungen bieten buntes Bildungs- und Kulturprogramm gefördert vom Land NRW


Mönchengladbach war und ist international. In der Vitusstadt leben Menschen aus mehr als 150 Nationen. Rund 300 ausländische Unternehmen sind am Standort Mönchengladbach aktiv – und dass die Stadt eine gute Gastgeberin für internationale Sportevents ist, wird sie bei der Euro Hockey EM 2025 wieder unter Beweis stellen. Darüber hinaus unterhält die Stadt seit vielen Jahrzehnten sechs Städtepartnerschaften in Europa, befindet sich aber auch mit der chinesischen Stadt Suqian sowie Offinso in Ghana im engen Austausch und begleitet Projekte vor Ort.

Mit den Europawochen vom 28. April bis 7. Juni unter dem Titel „Gemeinsam. Europa. Mönchengladbach“, die durch die Initiative Europa-Schecks des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt wird, bekommt die Stadt in den nächsten Wochen die Möglichkeit, den Fokus auf die Partnerstädte und Europa im Ganzen zu richten.

Das vielfältige Programm gibt Einblicke in die Kultur, Kunst, Historie, Musik, Politik und Sprache. Los geht es am 29. April in der Zentralbibliothek mit der Eröffnung einer Exlibris-Ausstellung zu europäischen Persönlichkeiten und Architektur. Die Musikschule bietet verschiedene Konzerte mit Musik aus europäischen Ländern an.

Als Journalist in Residence wird der Wissenschaftsjournalist Rainer Kurlemann vier Tage lang vom 12. bis 15. Mai seinen Schreibtisch in der Zentralbibliothek aufstellen. Er wird sich den Fragen von rund um rund um Europa, die Europäische Union und die Europa-Wahl stellen. Die Besucher*innen bekommen Antworten auf ihre Fragen, auch in Bezug auf Transparenz der journalistischen Arbeit.

Die Volkshochschule Mönchengladbach bietet am 5.  Mai eine Reihe von Veranstaltungen und eine Diskussionsrunde zum Thema Europa an, aber auch auf dem Wochenmarkt in Rheydt finden immer wieder interkulturelle Treffen zum Thema statt. Hier werden in den nächsten Wochen die verschiedenen Partnerstädte vorgestellt.

„Mit den Aktionen während der Europawochen wollen wir die wertvollen Beziehungen zu unseren Partnerstädten wieder stärken. Zugleich bietet der Rahmen die Möglichkeit, die Bedeutung der Europäischen Union insgesamt in den Blick zu nehmen, die als großartiges Friedensprojekt Menschen über Grenzen hinweg zusammenbringt“, sagt Oberbürgermeister Felix Heinrichs, dessen Büro die Europawochen gemeinsam unter anderem mit der Stadtbibliothek, der Volkshochschule, der Musikschule, dem Markt Rheydt und dem Museum Schloss Rheydt auf die Beine gestellt hat.

Eine tabellarische Übersicht über das Programm finden Sie hier:




Kontaktdaten:

Stadt Mönchengladbach
Stabsstelle Presse & Kommunikation

Rathaus Abtei - 41050 Mönchengladbach
Telefon (0 21 61) 25 20 81
Telefax (0 21 61) 25 20 99
E-Mail: presse@moenchengladbach.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Übersicht über das Programm:
©  - Übersicht über das Programm: Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 398.781

Mittwoch, 22. Mai 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.