Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


26.04.2024 - Stadt Wertheim


Vielversprechender Auftakt für Kulturnetzwerk

Verwaltung initiiert Austausch und Zusammenarbeit

Wertheim.


„Wertheimer Kulturlandschaft – gemeinsam kreativ!“ Unter diesem Motto fand im Sitzungssaal des Rathauses das erste Netzwerktreffen der Wertheimer Kulturakteure statt. Fachbereichsleiterin Ina Nolte hatte zu dem Auftakt eingeladen. Rund 30 Vertreterinnen und Vertreter der Wertheimer Kultureinrichtungen sowie Akteurinnen und Akteure der lokalen Kulturszene nahmen teil.

 

Über die gute Resonanz freute sich Ina Nolte. Die hohe Teilnehmerzahl zeige, „wie wichtig es ist, dass die großartige Kulturlandschaft in Wertheim nicht nur bestehen bleibt, sondern auch weiterhin ausgebaut und gefördert wird.“ Diesen Eindruck bestätigte auch Kulturreferatsleiterin Kathleen Nitschel. Sie nannte die erste „Lange Nacht der Museen“ im März als gutes Beispiel für die hervorragend funktionierende und starke Zusammenarbeit der verschiedenen Einrichtungen.

 

In der „Kick-off“-Veranstaltung zum neuen Kulturnetzwerk war den Teilnehmern wichtig, dass dieses Format für alle mehrwertstiftend aufgebaut und etabliert werden solle. Die Stadtverwaltung nimmt in dem Netzwerk die koordinierende Funktion ein. Schwerpunktmäßig, so erläuterte Fachbereichsleiterin Ina Nolte, gehe es um Vernetzung, Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie um gegenseitige Unterstützung und Bündelung der Kräfte. „Daraus erhoffen wir uns Synergien, mit denen neue Impulse gegeben, neue Ideen entwickelt und umgesetzt werden können.“

 

Um den Vernetzungs- und Austauschgedanken effektiv zu fördern, so der Vorschlag der Stadtverwaltung, werden die Treffen immer an wechselnden Kulturstandorten stattfinden. So haben die jeweiligen Gastgeber die Möglichkeit, ihre Arbeit in den eigenen Räumlichkeiten zu präsentieren und den Mitgliedern des Netzwerks tiefere Einblicke zu vermitteln. Auch dass die Netzwerktreffen zwei Mal im Jahr stattfinden sollen, fand bei allen Teilnehmern Zustimmung.

 

Netzwerkerfahrungen gibt es bereits im Rahmen gemeinsamer Kooperationen und Veranstaltungsformate. Darauf baut nun eine Bachelorarbeit auf, die eine Studentin der Fachrichtung „Public Management“ zum Thema „Alliances in cultural tasks – Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Etablierung eines örtlichen Kulturnetzwerkes in der Stadt Wertheim“ schreibt. Sie wird in einer Umfrage zunächst den Status quo der Wertheimer Kulturlandschaft abfragen. Aus den Ergebnissen sollen dann gemeinsam Handlungsempfehlungen und Maßnahmen erarbeitet werden. Ziel ist, die Zusammenarbeit der Kulturschaffenden unter Berücksichtigung der bestehenden Ressourcen auf solide Pfeiler zu stellen.

 

Bereits der Auftakt des Wertheimer Kulturnetzwerkes war ein Abend des lebhaften und intensiven Gedanken- und Ideenaustauschs. Das nächste Treffen wird im Herbst in den Räumen der Städtischen Musikschule stattfinden. Bis dahin wollen die Mitglieder des Netzwerks bereits erste Impulse und Ideen in Angriff nehmen.




Kontaktdaten:
Stadtverwaltung Wertheim
- Kommunikation und Öffentlichkeit -
97877 Wertheim

Tel.: 09342/301-300 oder -301
Fax.: 09342/301-503

E-Mail: pressestelle@wertheim.de [stadtverwaltung@wertheim.de]


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Kulturnetzwerk-24-04
©  - Kulturnetzwerk-24-04 Das von der Stadtverwaltung initiierte Kulturnetzwerk beim Auftakttreffen im Rathaus. Foto: Stadt Wertheim

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 400.842

Montag, 17. Juni 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.