Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.05.2024 - Stadt Münster


Oberbürgermeister bedauert Schließung des Evangelischen Krankenhauses

Markus Lewe: „Mit dem EVK verlieren wir ein traditionsreiches Haus“


Münster (SMS) Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe hat die angekündigte Schließung des Evangelischen Krankenhauses (EVK) im Kreuzviertel bedauert. „Die Schließung des EVK im Herzen Münsters ist eine bedauerliche Nachricht für unsere Stadt. Mit dem EVK verlieren wir ein traditionsreiches Haus, das für viele Menschen in Münster und Umgebung eine wichtige und verlässliche Anlaufstelle war", sagt Lewe.   

Die Alexianer Münster GmbH hatte am Dienstag, 21. Mai, über die Schließung des Krankenhauses voraussichtlich zum 1. Januar 2025 informiert. Nach Angaben der Alexianer hatte zuvor das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-​Westfalen dafür gestimmt, die Versorgung in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin, Geriatrie und Intensivmedizin des EVK auf andere Häuser zu verlagern.   

„Die Alexianer haben signalisiert, dass sie die Entscheidung des Landes nachvollziehen und bereits an Zukunftsperspektiven für die betroffene Versorgungsstruktur und die Mitarbeitenden arbeiten. Ich begrüße dieses verantwortungsvolle und transparente Vorgehen", betont Lewe. „Für die Patientinnen und Patienten in Münster bedeutet dies, dass sie auch weiterhin auf eine hervorragende medizinische und pflegerische Versorgung zählen können."




Kontaktdaten:

Stadt Münster - Amt für Kommunikation

Tel.: 0251 / 492 1301
Fax: 0251 / 492 7712
www.muenster.de/stadt/medien
kommunikation@stadt-muenster.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 400.873

Dienstag, 18. Juni 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.